Aufrufe
vor 2 Monaten

Mobile Maschinen 4/2020

Mobile Maschinen 4/2020

TFT-DISPLAYS

TFT-DISPLAYS VERGISSMEINNICHT! 30 Mobile Maschinen 2020/04 www.mobile-maschinen.info

Sind Displays vergesslich? Ja, so sehr, dass sie 60 Mal in der Sekunde daran erinnert werden müssen, welchen Inhalt sie anzeigen sollen. Doch es gibt ein Gegenmittel gegen die Vergesslichkeit: Die „Memory In Pixel“ (MIP)-Technologie, die den Inhalt aufrechterhält, ohne dass das Display periodisch aufgefrischt werden muss. Autor: Rudolf Sosnowsky, Technischer Leiter/Chief Technology Officer, HY-Line Computer Components Vertriebs GmbH, Unterhaching TFT-Aktiv-Matrix-Displays sind gegenüber STN-Passiv-Matrix-Displays kontrastreicher. Möglich wird dies u. a. dadurch, dass jedes Pixel von einem eigenen Transistor angesteuert wird. Somit kann die Kurvenform der Ansteuerung steiler sein, das LCD-Material besser ausgesteuert werden, und der Kontrast steigt. Die Elektroden müssen sich dazu jedoch auf einem Halbleiter-Substrat befinden, im Gegensatz zum STN, wo eine einfache leitfähige Struktur ausreicht, die von außerhalb der Matrix angesteuert wird. Das Ansteuerungsprinzip für ein Punktmatrix-Display ist in beiden Fällen gleich: Sequentiell wird das Signal Zeile für Zeile an das Display gelegt, und an den Spalten stehen die Signale für Ein- und Ausschalten des entsprechenden Segments in der Zeile an. Der Ansteuertransistor befindet sich am Kreuzungspunkt von Zeile und Spalte. Ein kleiner (in Halbleitertechnik aufgebauter) Kondensator speichert das Ansteuersignal, bis nach 1/60 s der Bildinhalt aufgefrischt wird. Diese Schaltung wird auch Sample-and-Hold-Schaltung genannt. Allerdings ist dessen Kapazität klein und die Ladung fließt durch Leckströme schnell ab. Daher muss bei jedem Scannen des Displays frische Energie nachgeliefert werden. Eine logische Weiterentwicklung der Idee besteht darin, die Kombination von Transistor und Speicherkondensator durch einen Halbleiterspeicher zu ersetzen, der die Information hält, bis sie überschrieben wird, oder die Versorgungsspannung entfernt wird (Bild 01). Genau dies zeichnet die MIP-Technologie aus. www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2020/04 31

Ausgabe