Aufrufe
vor 7 Monaten

Mobile Maschinen 1/2019

Mobile Maschinen 1/2019

01 Beispielskizze eines

01 Beispielskizze eines EHLA-Plus Lenksystems Baumaschinen interessant oder gar eine wichtige Voraussetzung sein, wenn diese viel auf öffentlichen Straßen bewegt werden. Das Lenksystem überwacht sich stetig selbst, sodass Systemstörungen zuverlässig erkannt werden und der Fahrer entsprechend informiert wird. Über eine definierte Rückfall ebene ist die Beherrschbarkeit des Fahrzeugs stets gesichert. Mobil Elektronik hat einige Komponenten des EHLA Plus Lenksystems überarbeitet mit dem Ziel, es auch für kleinere, 2-achsige Fahrzeuge attraktiv zu machen. Schon das Gehäuse des Sicherheits-Lenkcomputers mit Schutzart IP6K9K bringt Vorteile mit sich. So kann es auch außerhalb der Kabine montiert werden, dort wo extreme Bedingungen aufgrund von Schmutz, Wasser und Salz herrschen. Durch den Einsatz einer komplett neuen Hardware- und Software-Architektur kann ein Sicherheitslevel bis zu PL e / ASIL D dargestellt werden. Zudem wurden die Hydraulikkomponenten inspiziert. Folglich entstand eine kompakte Proportional-Hydraulikeinheit, in die alle notwendigen Ventile integriert sind, wodurch die Verschlauchung, Bauteile und Montagezeit reduziert werden. Die Hauptvorteile von EHLA Plus kommen dort zum Tragen, wo sie benötigt werden: im Baustellenbetrieb. Es sind viele Lenkprogramme verfügbar, um das Fahrzeug in unterschiedlichen Situationen manövrieren zu können, wie Allradlenkung, Hundegang oder das manuelle Lenken der Hinterachse. Ein weiteres wichtiges Lenkprogramm ist die Automatische Heckausschwenkunterdrückung, die beim Umfahren von Hindernissen von großer Bedeutung ist. Mit diesem Lenkprogramm wird vermieden, dass das Fahrzeugheck beim Manövrieren ausschert, indem die Hinterachse später als die Vorderachse einlenkt. Mit einer rein hydraulischen Lenkung ist dies nicht darstellbar. FLEXIBILITÄT UND KOMFORT Der Einsatz von Elektronik in Form des Sicherheits-Lenkcomputers ermöglicht es im Gegensatz zur rein hydraulischen Lenkung, dass die einzelnen Lenkprogramme wie auch das gesamte Lenksystem rein über Parameter an den jeweiligen Fahrzeugtypen oder an besondere Kundenanforderungen angepasst werden können. Dies bedeutet, dass unab hängig von Radständen, Reifengrößen und Radlasten die zu verbauenden Komponenten wie Lenkzylinder und Spurhebel immer gleich sind. Ein deutlicher Vorteil bei Einkauf, Logistik und Ersatzteilwesen. Die Lenkprogramme können entweder über ein Bedienterminal von Mobil Elektronik angewählt werden oder alternativ über ein existierendes Fahrzeug terminal, welches mit dem Sicherheits­ Lenkcomputer über CAN verbunden wird. DIREKTER KONTAKT Wolfgang Stadie Leiter Vertrieb & Marketing w.stadie@mobil-elektronik.com 8 Mobile Maschinen 2019/01 www.mobile-maschinen.info

02 Sicherheits-Lenkcomputer und Bedienterminal für EHLA Hilfslenksysteme Durch die automatische hydraulische Zentrierung und Sperrung der Hinterachse in exakter Geradeausstellung bei Straßenfahrt wird ein optimaler Geradeauslauf bei minimalem Reifenverschleiß gewährleistet. Ein Vorteil, der gerade bei Fahrzeugen in der Vermietung relevant ist. Die Hydraulikversorgung für die mit EHLA Plus gelenkte Hinterachse kommt direkt vom Aggregat des Fahrzeugs. Die Hinterachslenkung ist hydraulisch und mechanisch vollständig von der Vorderachslenkung entkoppelt. Neben Fahrkomfort und Vorteilen in der Fahrsicherheit bringt dies auch einen Kostenvorteil. Die hydrostatische Lenkung (Orbitrol) der Vorderachse kann bezüglich der zu erbringenden Lenkkräfte entsprechend kleiner ausgelegt werden. Die höheren Kosten bei den Komponenten des Lenksystems werden durch Einsparungen von mechanischen Komponenten, von kürzerer Montagezeit und vor allem durch die vielen Vorteile mehr als kompensiert. Mittels EHLA Plus können diese Fahrzeuge erheblich aufgewertet werden, was zu Wettbewerbsvorteilen beim Fahrzeughersteller führt. www.mobil-elektronik.com Industrial Group Arens Controls I PG Drives Technology Penny&Giles I Williams Controls Zeit getestet, Zulassung für den Markt. Komponenten und Teilsystemlösungen für Nutzfahrzeuge Curtiss-Wright Industrial Group ist ein weltweit anerkannter Marktführer für die Lieferung von Komponenten und Teilsystemen, die kundenspezifische Lösungen für Straßen- und Geländefahrzeuge ermöglichen. Der neue Geschäftsbereich von Curtiss-Wright Industrial Group setzt sich aus den familiären Traditionsmarken Arens, Penny &Giles, PG Drives Technology und Williams Controls zusammen. Gemeinsam nutzen wir unsere jahrzehntelange Erfahrung in vielen verschiedenen Anwendungsbereichen, um unseren Kunden innovative und zuverlässige Lösungen anzubieten. Positionssensoren NEU Neigungssensor Elektronische Gaspedale Wenden Sie sich für Ihr nächstes Projekt an einen unserer Fachleute im Geschäftsbereich Industrie und erfahren Sie mehr über Curtiss-Wright Industrial Group sowie unsere Kompetenz und wie wir zu Ihrem Erfolg beitragen können. Wir werden in diesem Jahr auf der Bauma ausstellen, komm und besuche uns: Halle A2, Stand #421 APRIL 8-14, MUNICH, GERMANY Für weitere Informationen besuchen Sie uns bitte im Internet unter www.cw-ig.com/cons Leistungselektronik HMI- Steuerungen Curtiss-Wright-neu.indd CW Mobile Maschinen Half 1 Page 185mm x130mm Advert -Issue 1-Final.indd 1 29.01.2019 29/01/201911:07:27 09:26:04 www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2019/01 9

Ausgabe