Aufrufe
vor 4 Monaten

Mobile Maschinen 6/2020

  • Text
  • Anforderungen
  • Entwicklung
  • Dettmer
  • Gemac
  • Automatisierung
  • Benevelli
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Mobile
  • Maschinen
Mobile Maschinen 6/2020

Das H´Up ist eine

Das H´Up ist eine multifunktionale Eventlocation mit fest installiertem, aber variablem Streaming-Studio CMM: SCHAUFENSTER FÜR INNOVATIVE MOBILE MASCHINEN- UND MOBILITÄTSLÖSUNGEN Ein wichtiger Baustein für die Zukunft von Industrie 4.0 sind vernetzte und autonome, mobile Arbeitsmaschinen, denn die vierte industrielle Revolution macht nicht an der stationären Maschine halt. Mit einer Vernetzung mobiler Maschinen entstehen neue Mehrwerte und Effizienzpotenziale im industriellen Raum, die eine wichtige Rolle in der zukünftigen Orchestrierung von zum Beispiel Produktionssystemen spielen werden. Vor diesem Hintergrund beleuchtet die Kongressmesse „Connected mobile Machines & Mobility“ (CMM) aktuelle technische Entwicklungen, diskutiert Herausforderungen und präsentiert Best Practices, rechtliche Rahmenbedingungen, Aspekte wie Daten- und Systemsicherheit, Interoperabilität von Netzen und Systemen sowie die Möglichkeiten neuer Geschäftsmodelle. 10 Mobile Maschinen 2020/06 www.mobile-maschinen.info

Die Digitalisierung von Maschinen und Fahrzeugen wird ein entscheidender Treiber für innovative – und auch disruptive – mobile Maschinenund Mobilitätslösungen sein. Vor allem die Vernetzung von Fahrzeugen ist ein hoch innovatives und volkswirtschaftlich relevantes Thema. Um dem Rechnung zu tragen, haben die Deutsche Messe AG und der VDMA Elektrische Automation die Kongressmesse „Connected mobile Machines & Mobility“ (CMM) ins Leben gerufen. Positioniert werden soll die Veranstaltung, die für den 1. und 2. Dezember 2020 terminiert ist, als ein bedeutsames internationales Schaufenster und europäisches Gravitationszentrum. CMM SOLL ALS HYBRIDE MESSE IM NEUEN H´UP STARTEN Angesichts anhaltender Covid-19-Restriktionen soll die CMM als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt werden. Davon gingen zumindest die Planungen der Messegesellschaft bis zum Redaktionsschluss am 6. November der vor Ihnen liegenden Ausgabe aus. Als eine der ersten Veranstaltungen der Deutschen Messe AG sehen die aktuellen Planungen eine Nutzung der neuen Eventlocation H‘Up auf dem Messegelände in Hannover vor. Das H´Up ist eine multifunktionale Eventlocation mit fest installiertem, aber variablem Streaming-Studio. Zur Verfügung stehen dort mehrere Bühnen und verschiedene Kulissen, die Live-Präsentationen und die Voraussetzungen für Streamings schaffen. Die Gestaltung und die Nutzung des H´Up geschieht unter konsequenter Beachtung der aktuell geltenden Hygienestandards. Einige der teilnehmenden Firmen und Sprecher werden sich live vor Ort in der Halle und auf der Bühne präsentieren. Darüber hinaus werden weitere Partner per Live- Stream zugeschaltet. Besucher können „corona-konform“ live im H´Up an der Konferenz teilnehmen und sich mit Sprechern, Firmenvertretern und anderen Teilnehmern austauschen. Oder sie verfolgen das Geschehen im Live- Stream am Bildschirm zu Hause und können so von dem ca. 40-stündigen Konferenzprogramm, bestehend aus ca. 100 Vorträgen, Gesprächsrunden, Interviews und Pitches partizipieren. Die Deutsche Messe AG und der VDMA möchten mit der CMM langfristig eine Plattform in Europa etablieren, die Schlüsseltechnologien für die Umsetzung von Industrie 4.0 für mobile Maschinen und Anwendungen sowie bestehende Initiativen, z. B. umati/OPC UA, Industrial Digital Twin Association sowie 5G und KI, aus der Perspektive der mobilen Maschinen adressiert. Dass dieses Ziel durchaus realistisch ist, zeigen u. a. die Zugriffszahlen auf den Live-Stream der im vergangenen Jahr durchgeführten Vorgängerveranstaltung 5G CMM Expo: Mehr als 30 000 Zugriffe wurden seinerzeit registriert. Da bei der CMM 2020 aber nicht nur der Mobilfunkstandard 5G im Fokus steht, sondern alle Technologien, die die Vernetzung mobiler Maschinen und Fahrzeuge vorantreiben, war die Verkürzung des Namens auf CMM nur eine logische Konsequenz. ABDECKUNG DES GANZEN ÖKOSYSTEMS UND VERNETZUNG ALLER STAKEHOLDER „Dem Anspruch der europäischen Plattform trägt ferner der Sachverhalt Rechnung, dass die CMM das komplette Ökosystem abdeckt und alle Stakeholder vernetzt“, so Dr. Reinhard Heister, Geschäftsführer VDMA e. V. Elektrische Automation, im Gespräch mit der Redaktion Mobile Maschinen. Als Networking- sowie Innovations- und Austauschplattform sollen Unternehmensverantwortliche und Mitarbeiter aus Produktentwicklung und -management, Business Development, Facility Management sowie Einkauf und Forschung unterschiedlicher Branchen angesprochen werden. Dazu gehören u. a. die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau mobiler Systeme, Automotive, Agrar, Gesundheitswesen, Handel, Logistik, Luft- und Raumfahrt, Smart City sowie Ver- und Entsorgung. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit sich über das Angebot von Komponentenherstellern, Dienstleistern, Maschinenbauern sowie OEMs und Endanwendern zu informieren. Auf den Punkt gebracht richtet sich die Veranstaltung an all die Personen, welche die Entwicklung und Vernetzung mobiler Maschinen und Fahrzeuge vorantreiben und diejenigen, welche diese Technologien in ihren Unternehmen einsetzen und davon profitieren wollen. Thematisch gegliedert ist das Programm in die Felder: Anwendungen, Komponenten, Konnektivität, Unmanned Vehicles sowie Vernetzte Verkehrssysteme und What´s Next. Im Mittelpunkt stehen dabei u. a. Antworten auf die Fragestellungen der Automatisierung, Produktionssteuerung, Sicherheit, Künstlichen Intelligenz, Videoüberwachung und Embedded Systems. Die Organisatoren wollen mit ihrem Angebot den Teilnehmern gezielten Zugang zu Entscheidern, Anbietern und Anwendern verschaffen, die auf der Suche nach intelligenter Technik für den mobilen Einsatz und Geschäftspartnern sind. Neben neuen technischen Entwicklungen sollen an den beiden Tagen aber auch die Beschäftigung mit Ansätzen für neue Geschäftsmodelle nicht zu kurz kommen. WB Bilder: Aufmacherfoto Apinan – stock.adobe.com, Deutsche Messe; Bearbeitung: VFV Layout www.cmm-expo.com Connected mobile Machines & Mobility www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2020/06 11

Ausgabe