Aufrufe
vor 2 Wochen

Mobile Maschinen 6/2019

Mobile Maschinen 6/2019

01 Diese HGST erlaubt

01 Diese HGST erlaubt eine spiel- und schlagfreie Fahrt des Traktors mit Anbaugerät sowie einen aktiven Wechsel von Schwimm- und Starrstellung Anbaugeräten mit großer Masse sowie deren Kombinationen. Die äußeren Abmessungen sind so gewählt, dass ein Austausch mit den am Schlepper vorhandenen hydraulischen Stabilisatoren ohne Hubverstellung gegeben ist. SMART & CONNECTED POWERTRAIN SOLUTIONS Auch die Erfassung von Belastungs- und Zustandsdaten rückt in den Fokus der Antriebstechnik. Durch die von der Walterscheid Powertrain Group entwickelte Smart & Connected Technologie können Sensoren in kritische Antriebskomponenten integriert werden, um Live-Daten aus dem Antriebsstrang zur Verfügung zu stellen. Außerdem ergänzt sie damit die Produktpalette von Antriebskomponenten um angepasste Sensorsysteme und ermöglicht eine Vernetzung des Antriebsstrangs, z. B. mit der Fahrzeugsteuerung oder einem Diagnosesystem für die Fernwartung. Die belastungsorientierten Sensordaten aus dem Antriebsstrang liefern zusammen mit speziellen Auswertealgorithmen einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Effizienz des Antriebs, Überlasterkennung sowie zur frühzeitigen Erkennung und Vermeidung verschleißbedingter Ausfälle. Die Smart & Connected Technologie ermöglicht dadurch einen verbesserten Betrieb, erhöhte Zuverlässigkeit sowie eine belastungsorientierte Wartung der Antriebskomponenten. In ersten Pilotanwendungen mit Kunden konnte die Technologie auf Basis einer Gelenkwelle zur integrierten Drehmoment-, Drehzahl- und Temperaturmessung im realen Feldeinsatz unter Beweis gestellt werden. Die Technologie ist auf ein breites Spektrum der Walterscheid Produkte und Anwendungen anwendbar. Damit kann der Bedarf von Maschinen-Erstausrüstern (OEM), Händlern und Service-Werkstätten sowie von Endkunden gleichermaßen abgedeckt werden. Außerdem stellt die Walterscheid Powertrain Group auf der Agritechnica das neue Produktdatenmodell „Digital Twin“ vor. Damit werden alle für die Anwendung relevanten Produkt- und Service daten jederzeit in elektronischer Form verfügbar gemacht. Diese Technologie trägt zur verbesserten Identifikation im Feld, zur beanspruchungsgerechten Wartung und zur einfachen Verwaltung und Neubeschaffung der Antriebskomponenten bei. Bilder: Aufmacher und 02 Redaktion Mobile Maschinen, 01 Walterscheid GmbH www.walterscheid-group.com DIREKTER KONTAKT Michael Harant Marketing Manager michael.harant@walterscheid.com 02 Geschäftsführer Andreas Kaufmann präsentiert die Unternehmensgeschichte auf der Pressekonferenz am Firmenstandort Lohmar 50 Mobile Maschinen 2019/06 www.mobile-maschinen.info

INNOVATIVE BEDIENLÖSUNGEN AUF DER AGRITECHNICA Rafi präsentiert auf der Agritechnica 2019 seine innovativen Befehlsgeräte und Bedienlösungen für Landmaschinen und Nutzfahrzeuge. Zu den Highlights, die der HMI-Spezialist vorstellt, zählt das Armrest- System für Valtra-Traktoren und Pistenbullys. Standbesucher haben die Gelegenheit, die SmartTouch-Armlehne an einem Landwirtschaftssimulator zu testen. Außerdem stellt Rafi seine erweiterte Joystickplattform „Joyscape“ vor. Damit können innerhalb kurzer Zeit kundenindividuelle Fahr hebel und Joysticks in jeder Ausbaustufe und für jeden Einsatzzweck entwickelt werden. Weitere Neuheit ist die Touchscreen-Eingabetechnologie „TwinTouch“. Diese kann mit kombinierter Berührungs- und Krafterkennung versehentliche Fehleingaben verhindern und neue Sicherheits- und Eingabefunktionen ermöglichen. Halle 17, Stand B19 www.rafi.de SENSITIVES BELEUCHTUNGSSYSTEM FÜR KOMPONENTEN-PREIS NOMINIERT Hella ist mit seinem „Smart Worklight System“ für den „Systems & Components Trophy“-Preis nominiert worden. Die Verleihung der DLG-Auszeichnung findet auf der Agritechnica 2019 statt. Das innovative Beleuchtungssystem ermöglicht es, die Scheinwerfer über die Fahrzeugintelligenz zu steuern, ohne dass für den Kunden neue Kabelbäume oder Änderungen in den bestehenden Kabelbäumen erforderlich sind. Komplexe Eingriffe in die Fahrzeugarchitektur werden dadurch hinfällig. Zur Ausstattung gehört auch eine integrierte Objekterkennung. Die Zuhilfenahme von Lichtreferenzsensoren minimiert bspw. die Selbstblendung durch Staub oder Anbaugeräte für den Fahrer, indem einzelne Segmente individuell abgedimmt werden. Mit einer Eye Tracking Kamera folgt das Licht zudem automatisch der Blickrichtung des Fahrers. Halle 17, Stand G01 www.hella.com Halle 16, Stand D 50 DIESEL OF THE YEAR KUBOTA V5009 V4309 4,3 Liter 115,7kW V5009 5 Liter 157,3kW Die neue Kubota 09-Serie 4 Zylinder Diesel-Motoren www.kubota-eu.com

Ausgabe