Aufrufe
vor 3 Wochen

Mobile Maschinen 6/2018

Mobile Maschinen 6/2018

Neigungssensor

Neigungssensor Positionssensor für Hydraulikzylinder Seilzuggeber Drehgeber Integriert in eine Betonpumpe gewährleisten die verschiedenen Sensoren die nötige Sicherheit beim Bedienen der mobilen Maschine nimmt die Kran- und Hebetechnik den Mammutanteil ein, gefolgt von dem Baumaschinensektor und letztlich den Flurförderzeugen sowie Kommunalfahrzeugen. Der Land- und Forstmaschinenbereich machen bisher nur einen kleinen Anteil des Jahresumsatzes aus, was sich künftig aber ändern soll. FLEXIBEL UND SICHER Das Geheimnis des natürlichen Wachstums von Siko verbirgt sich zum einen hinter der sehr langen Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter und deren stetigen Weiterbildungen, aber auch dem Produkt-Baukastensystem für spezifische Lösungen. „Uns ist es wichtig, unseren Kunden Flexibilität und Qualität bis ins Detail zu liefern. Dabei verzichten wir größtenteils auf Brandlabel-Produkte, um die Technik selbst in der Hand zu haben. Auch entspricht es unserer Firmenphilosophie ein Grundprodukt nicht nur in drei, sondern wenn vom Markt gewünscht in 1 000 Varianten produzieren zu können. So werden wir den Anforderungen des Kunden gerecht und können ihm die für ihn optimal passende Ausführung anbieten. Auch haben Kunden bei uns die Möglichkeit einen Sensor auf Herz und Nieren zu testen, denn nur so können sie sich selbst von dessen Eigenschaften überzeugen“, so Roth. Neben Support und Kundenzufriedenheit hat das Thema Sicherheit für Siko einen großen Stellenwert. Ziel ist es für alle fünf Produktlinien jeweils eine Variante unter dem Aspekt funktionale Sicherheit bis PL d zu entwickeln. Diese sollen den Anwendern kommerziell und in Bezug auf die Maschinen- Up time einen Mehrwert bieten. Um für seinen Kunden die optimale Lösung zu konzipieren, macht es Siko sich auch zur Aufgabe nicht nur die EN ISO 13849, sondern auch andere relevante Sicherheitsrichtlinien mobiler Arbeitsmaschinen zu verstehen. „Nur wenn wir diese bis ins Detail kennen, können wir uns in die Problematik unserer Kunden versetzen. So wurde z. B. für den Bereich der Hubarbeitsbühne ein isolationsfester Seilzuggeber entwickelt, welcher den Normanforderungen gerecht wird. Gerne arbeiten wir solche Lösungen aber gemeinsam mit dem Kunden aus“, ergänzt Roth. STETIG AUF WACHSTUMSKURS Dass die Zeichen für den Sensorikspezialisten sehr gut stehen, spiegelt sich auch in den neuesten Entwicklungen wider. Im Januar 2019 erfolgt der Spatenstich für ein zweites Werk im nur 30 km entfernten Bad Krotzingen mit direkter Anbindung an die Autobahn A5. Mit einer Investition von 12 Millionen Euro entsteht hier im ersten Bauabschnitt ein 4 000 m 2 großes Gebäude zur Niederlassung der Elektronikfertigung, des Marketings und des Vertriebs. Das neu erschlossene Gelände bietet auch in Zukunft noch genug Raum für eine mögliche Ausweitung. Nach der Fertigstellung fokussiert sich der Standort Buchenbach künftig als Competence Center auf die mechanischen Produkte und Magnetisiertechnik, während der Standort Bad Krotzingen als zweites Kompetenzzentrum für die elektronischen Sensoren dient. Diese Standorte werden durch den dritten Produktionsstandort in Cham (Schweiz) komplettiert, welcher als Competence Center für die magnetische Sensorik und lagerlose Gebersysteme fungiert. Bilder: Siko GmbH, Peter Becker www.siko-global.com DIREKTER KONTAKT Mathias Roth Branchenmanager Mobile Automation mathias.roth@siko-global.com 34 Mobile Maschinen 2018/06 www.mobile-maschinen.info

SCHLAUCHAN- SCHLÜSSE SCHNELL MONTIERT Mit dem Anschluss- System Quick-Connect von Argo-Hytos werden Schlauchanschlüsse werkzeuglos montiert: Sie werden einfach auf den Stutzen gesteckt und mit einem Sicherungsclip fixiert. Auch bei engen Platzverhältnissen können sie eingebaut werden, denn der Schlauchabstand ist minimal und die Leitung im montierten Zustand drehbar. Die Steckverbindung sorgt zudem für eine Gewichtsreduktion. Anhand des eingerasteten Sicherungsclips ist sofort erkennbar, dass der Anschluss korrekt montiert wurde. Auf Vorgabe und Kontrolle eines Anzugsmoments kann verzichtet werden. Der Sicherungsclip verhindert, dass die Schlauchleitung vom Stutzen abgezogen wird. Da die Leitung radialer Richtung drehbar bleibt, kann sie sich in eine möglichst spannungsfreie Position bewegen. Mittlerweile stehen mehr als 20 verschiedene Anschlussgrößen und -formen zur Verfügung. Kunststoffe und Dichtgeometrie sind so gewählt, dass die Anschlüsse auch auf Stutzen aus Metall adaptierbar sind. www.argo-hytos.com ZUKUNFTSWEISENDE FASERSTOFFDICHTUNG FÜR INDUSTRIE 4.0 Der Dichtungswerkstoff Novapress 880 von Frenzelit ist besonders anpassungsfähig und ermöglicht TA-Luft-Auslegungen bei erhöhter Montagesicherheit. Mit einer Zusammendrückung von ca. 18 Prozent bietet der Werkstoff eine Verdreifachung der marktüblichen Werte und gleicht bereits bei geringer Flächenpressung Flanschunebenheiten aus. Er ermöglicht Berechnungskennwerte, die eine sichere Auslegung der Flansche und Schrauben zulassen. In der Prozessindustrie werden häufig Dichtungen mit Innenbördel eingesetzt, was die erforderliche Mindestflächenpressung erhöht. Der Werkstoff erreicht diese Leckage-Performance auch mit Innenbördel. Er erfüllt zudem Industrie-4.0-Transparenzkriterien für Anlagenkomponenten. Neben den Chargennummern auf der Dichtungsplatte identifiziert die Gasket Code Technology (GCT) den Werkstofftyp, Herstellungszeitraum und Fertigungsslot einer Dichtung. Diese Informationen lassen sich selbst an kleinsten Materialresten auslesen. www.frenzelit.com REDline Power Box TWIN Ein echtes (T)WIN-WIN Überzeugendes Servicekonzept Große Leiterplattenfläche für zahlreiche Komponenten I Flexibles Stecksystem I Mehrere Stromeingänge l Einsetzbar als Hauptstromverteiler für die Fahrzeugelektrik Temperaturbereich von -40°Cbis zu +110 °C Kompakte Größe 280 x192 x87mm Schutzklasse IP66 /IP69K Bis zu 4Stromanschlüsse Zwei Leavyseal Steckverbinder Robust & langlebig REDline POWER BOXES Kompakte &modulare Architektur Hohe Wirtschaftlichkeit www.we-online.de/ics Schnelle Projektabwicklung Wuerth.indd 1 07.11.2018 11:58:20 www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2018/06 35

Ausgabe