Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 6/2017

Mobile Maschinen 6/2017

Voller Fokus auf den

Voller Fokus auf den Fahrer Halle 3/Stand F19 Optimierte Fahrzeugkabine für Landmaschinen Agrarwirtschaft 4.0 ist schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Landmaschinen kommunizieren miteinander, Sensortechnik macht Komponenten und Maschinen intelligent und liefert unzählige nützliche Daten. Continental präsentiert auf der Agritechnica nun eine Kabine, die dem Maschinenführer diese Fülle an Daten optimiert darstellt und somit einen hocheffizienten Betrieb ermöglicht. Mit all den Sensor-Informationen kann der Fahrer seine Landmaschine noch präziser und effizienter und damit umweltfreundlicher steuern. Vorausgesetzt, sein Arbeitsplatz stellt ihm aus der steigenden Datenmenge stets die relevanten Informationen zur richtigen Zeit übersichtlich zur Verfügung. Genau hier setzen die Lösungen des Technologieunternehmens Continental an. „Die Digitalisierung ermöglicht hohe Effizienzgewinne. Um diese auszuschöpfen, ist es entscheidend, den Fahrer als Bindeglied zwischen Informationen und Handlungen in den Fokus zu nehmen“, erklärt Dr. Michael Ruf, Leiter der Business Unit Commercial Vehicles und Aftermarket bei Continental. Um zu zeigen, wie dies praktisch umgesetzt wird, hat Continental eine Originalkabine komplett mit eigenen Produkten ausgestattet. Besucher der Agritechnica können diese auf dem Continental-Messestand F19 in Halle 3 erleben. Verbesserte Ergonomie An diesem Platz sitzt jeder bequem: Der modular aufgebaute Fahrerarbeitsplatz von Continental sorgt für einen äußerst flexibel gestaltbaren und nutzerfreundlichen Arbeitsplatz, der sich auf zahlreiche Anwendungsfälle und Kundenwünsche anpassen lässt. Alle Schalter sind in Reichweite posi tioniert und bei Bedarf können durch zusätzliche Panels auch Überkopf- Schalter abgelöst werden. So kann sich der Fahrer ganz auf die Fahrt sowie die Arbeitspro zesse konzentrieren. Die Möglichkeiten des Fahrerarbeitsplatzes entwickelt Continental kontinuierlich weiter. Schon heute lässt sich eine minimalistische Ausstattung des Cockpits ebenso umsetzen wie eine umfassende Premiumversion mit Kameras, Multimedia-Anwendungen und Displays wie dem Kombi-Instrument Multi- Viu Professional12. Die frei programmier- 42 Mobile Maschinen 6/2017

SPECIAL I AGRITECHNICA bare Instrumenteneinheit verfügt über ein hochaufl ösendes 12,3 Zoll Farb-TFT- Display, eine echtzeitfähige 2D-Grafik- sowie Videodarstellung. Sie entlastet den Fahrer durch die übersichtliche Darstellung aller relevanten Informationen seiner Landmaschine – ob als animierte Texte, Skalen, Bargraphen oder Symbole. Dabei erhält er immer genau die Information, die er für den aktuellen Arbeitsschritt benötigt. Das sorgt für größtmögliche Effizienz und Präzision. Optimale Lesbarkeit und Konnektivität Eine kompakte, kostengünstige und vor allem fexible Lösung ist auch die Primärinstrumentierung MultiViu Compact mit 7 Zoll großem Display und Touchscreen. Ausgeschaltet hat sie eine schwarze, homogene Oberfäche (Black-Panel-Design) und fügt sich so harmonisch in das Innenraumkonzept ein. Viel Wert haben die Entwickler von Continental auf ein besonders helles Display gelegt, das auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, etwa unter starker Sonneneinstrahlung, lesbar bleibt. Frontglas und Display werden beim MultiViu Compact 7 gebondet, so werden Refexionen reduziert. Zudem ist das Display robust, wasser- und vibrationsfest. Ein optional einbaubares Bluetooth-Modul ermöglicht es dem Fahrer, Fahrzeuginformationen wie Öl- oder Kraftstoff-Füllstand bequem per Handy abzufragen und direkt weiterzuleiten. So können diese Informationen zur Planung von Fahrten und Serviceterminen genutzt werden. Umgekehrt kann das Display Nachrichten vom Smartphone anzeigen und den Fahrer beispielsweise über 01 Das Kombi-Instrument MultiViu Professional12 entlastet den Fahrer durch die übersichtliche Darstellung aller relevanten Informationen seiner Landmaschine 02 Die Primärinstrumentierung MultiViu Compact 7 ist eine kompakte und flexible Lösung eingehende Anrufe informieren. Zwei CAN-Anschlüsse, ein Videoeingang sowie mehrere digitale oder analoge Ein- und Ausgänge runden die technische Ausstattung ab. Als Einstiegsvariante bietet Continental das MultiViu Compact auch mit 4,3 Zoll großem Display an – damit hat es selbst in dieser Version noch Smartphone-Größe. Noch mehr Leistung und umfassende Informationen bietet die MultiViu Media- Instrumentierung. Die Technologieplattform bestehend aus Monitor, Radio und Display-Controller ist besonders widerstandsfähig gegenüber Wasser und Staub und nach IP65 zertifiziert. Damit ist sie bestens für die rauen Einsatzbedingungen in der Landwirtschaft gerüstet. MultiViu Media verbindet Fahrzeugkonnektivität und Steuerfunktionen über CAN mit vielfältigen Multimediafunktionen. Per Wlan, USB oder Bluetooth können Fahrer ihr Smartphone mit der MultiViu Media-Plattform verbinden und Musik streamen, sich den aktuellen Wetterbericht anzeigen lassen, oder über den integrierten Touchscreen Zusatzgeräte am Fahrzeug bedienen. Ebenso ist das Abrufen von Serviceanleitungen über den Monitor möglich. Unterhaltungsfunktionen wie ein 4 × 15 W Audioverstärker, ein digitales Sound System, ein RDS-Weltempfänger (AM/FM) mit Weatherband sowie USB- und zusätzliche Aux-Eingänge ergänzen die Plattform. Zudem verfügt MultiViu Media über mehrere Kameraeingänge und ermöglicht Over-the-Air Systemupdates. Das spart Zeit bei der Wartung. Wechseln Sie jetzt das Lager 100% Schmierung & 40%Kosten sparen 1. Kugellager-Wechsel-Website: igus.de/kugellagerwechsel Polymer-Kugellager von igus ® besitzen eine äußerst hohe Lebensdauer. Sie sind zudem 1. korrosionsfrei, 2. schmierfrei und 3. bis zu 60% leichter als metallische Lösungen. Und sie sind online berechenbar. xiros ® umfasst das größte Standardprogramm spritzgussgefertigter Kunststoff-Kugellager – niewarderWechseleinfacher.ProbierenSiees aus und bestellen Sie ein kostenloses Muster. igus.de/Kugellagerwechsel plastics for longer life ® 3. 2. Tel. 02203-9649-145 info@igus.de Besuchen Sie uns: AGRITECHNIKA, Hannover – Halle 18 Stand E17 | SPS IPC Drives, Nürnberg – Halle 4 Stand 310 igus.indd 1 11.10.2017 12:34:11 Mobile Maschinen 6/2017 43

Ausgabe