Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 6/2017

Mobile Maschinen 6/2017

in cooperation with

in cooperation with Fluidtechnik Antriebstechnik in cooperation with in cooperation with Fluidtechnik Antriebstechnik BRASIL CHINA GERMANY INDIA INDONESIA ITALY RUSSIA TURKEY USA REACH INTERNATIONAL DECISION MAKERS! 01/2017 www.engineering-news.net 01/2017 INDUSTRIAL AUTOMATION 01/2017 INTRALOGISTICS & DISTRIBUTION 01/2017 www.world-of-industries.de MOTION, DRIVE & AUTOMATION www.engineering-news.net in cooperation with www.engineering-news.net www.engineering-news.net Please find media information here: www.vereinigte-fachverlage.info

EDITORIAL MIT UNS HABEN SIE ALLES IM GRIFF! Droht Deutschland der Ausverkauf? 2017 könnte ein Rekordjahr werden. Es zeichnet sich ab, dass Finanzinvestoren – vor allem aus dem Ausland – dieses Jahr deutsche Unternehmen für mehr als zehn Milliarden Euro übernehmen werden. Das gab es noch nie. Auch in unserer Branche gibt es prominente Beispiele für ausländische Konzerne die deutsche Hersteller mobiler Arbeitsmaschinen akquirieren, man denke z. B. an die Übernahme von Putzmeister durch Sany im Jahr 2012 – oder den Kauf der Wirtgen Gruppe durch John Deere in diesem Sommer. Droht dem deutschen Maschinenbau nun der Ausverkauf? Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des VDMA, sieht das nicht so. Er ist zuversichtlich, dass die mittelständischen Strukturen der meisten deutschen führenden Industrieunternehmen ausländische Investoren abschrecken. Das Geschäft dieser Hidden Champions sei zu kleinteilig für Investoren, äußerte Brodtmann gegenüber der dpa. Eine jüngste Studie der Bertelsmann Stiftung zu Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Investoren kommt hingegen zu einem anderen Ergebnis. Gerade die Spitzenstellung in der Nische würde deutsche Mittelständler für diese Käufer interessant machen. Aber: Auch wenn ein Unternehmen in den Fokus einer Übernahme gerät, sind die damit einhergehenden Sorgen meist unbegründet – auch dies ein Ergebnis der Bertelsmann-Studie. Die chinesischen Investoren würden in der Regel die Arbeitsplätze in Deutschland sichern und dem bestehenden Management weiterhin das Vertrauen schenken. Auch John Deere hat im Fall der Wirtgen-Akquisition eine Weiterbeschäftigung aller Mitarbeiter und den Erhalt aller Standorte zugesichert. NEU Der neue Multifunktionsgriff - ergonomisch geformter Joystickgriff - individuell bestückbare Bedien- und Funktionselemente - kapazitiver Griffsensor - Schutzklasse IP 67 Stellenabbau und große Einflussnahme sind somit also selten zu befürchten. Firmen-Übernahmen gehören in unserer globalisierten Welt zum Alltag, glaube ich. Und letztlich sind sie auch ein Kompliment: Denn Käufer interessieren sich nur für attraktive Firmen. Ihr Peter Becker p.becker@vfmz.de Besuchen Sie uns: Halle 4A - Stand 201 Vom 28. bis 30. November in Nürnberg www.fernsteuergeraete.de

Ausgabe