Aufrufe
vor 10 Monaten

Mobile Maschinen 6/2016

  • Text
  • Epaper
  • Paper
  • Mobile
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Sensoren
  • Halle
  • Arbeitsmaschinen
  • Einsatz
  • Entwicklung
  • Sensor
  • Maschine
Mobile Maschinen 6/2016

NACHRICHTEN I JUBILÄUM

NACHRICHTEN I JUBILÄUM Vom Hightech-Start-up zum internationalen Technologieunternehmen First Sensor blickt auf 25 Jahre Innovation zurück Das Berliner Technologieunternehmen First Sensor feierte am 12. August 2016 sein 25jähriges Bestehen. Gegründet im Jahre 1991, zählt die Firma heute zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Sensorik. Wir sind eine Berliner Erfolgsgeschichte: Verwurzelt mit dem traditionsreichen Industriebezirk in Oberschöneweide und über unsere anderen Standorte eng vernetzt mit der internationalen Sensorikwelt sind wir am Puls der Zeit, wenn es um Zukunftsthemen wie intelligente Städte, smarte Sensorlösungen in der Medizintechnik oder autonomes Fahren geht“, beschreibt CFO Dr. Mathias Gollwitzer den Charakter der First Sensor AG. Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik. Das Unternehmen ist an sechs deutschen Standorten vertreten und verfügt darüber hinaus über Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstandorte in den USA, Kanada, China, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Däne mark sowie ein globales Partnernetzwerk. Schwierige Gründerjahre Als Angestellte des Werks für Fernsehelektronik mit Mut und Tatendrang die Silicon Sensor GmbH als sogenanntes „Start-up“ gründeten, konnten sie noch nicht ahnen, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren zu einer Gruppe mit 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anwachsen würde. Denn kurz nach der Wende gingen im Industriebezirk Oberschöneweide, in dem die AEG am Ende des 19. Jahrhunderts ihr „Elektropolis“ auf den Weg gebracht hatte, die Lichter aus. 25 000 Menschen verloren innerhalb weniger Jahre ihren Arbeitsplatz. Gleichzeitig fehlte es den Gründern zunächst an finanziellen Mitteln, geeigneten Maschinen und Produktionsräumen. Dr. Gollwitzer: „In diesem Umfeld eine Selbstständigkeit zu wagen, dafür zolle ich Das Unternehmen fertigt Sensorlösungen für die Detektion von Licht, Strahlung, Druck, Durchfluss, Füllstand und Beschleunigung Dr. Mathias Gollwitzer: „Wir werden dabei sein, wenn innovative Sensorlösungen die Zukunft gestalten“ größten Respekt. Es ist für viele beispielgebend, dass sich an einem für manche verloren geglaubten historischen Industriestandort heute wieder der Hauptsitz eines international agierenden Unternehmens befindet, das die gesamte Wertschöpfungskette vom Sensorchip über Sensoren bis hin zum komplexen Sensorsystem abdeckt und mit neuartigen Lösungen den Geist dieser mutigen Anfangsphase immer wieder aufleben lässt. Dieser Erfolg ist das Ergebnis der Innovationskraft, des immensen Anspruchs an Exzellenz und der Nähe zu Kunden und Geschäftspartnern.“ 8 Mobile Maschinen 6/2016

JUBILÄUM I NACHRICHTEN Jüngere Vergangenheit und Zukunft Getrieben von der Überzeugung, an dem wiedervereinigten deutschen Technologiestandort mit innovativen Sensoren Märkte neu zu erobern, verbuchte das junge Unternehmen trotz der widrigen Startbedingungen schnell Erfolge und machte bald auch jenseits der bundesdeutschen Grenzen auf sich aufmerksam. 1999 folgte der Schritt an die Börse. In den folgenden Jahren wuchs der Sensorik-Spezialist durch den Zukauf nationaler und internationaler Firmen mit einer Gründungshistorie bis in die 60er Jahre. 2011 dann der nächste Meilenstein: Nach 20 Jahren rasanter Entwicklung wurde der Erfolg mit einem neuen Firmennamen gefeiert. Seitdem trägt das Unternehmen den Namen First Sensor. Heute konzentriert sich First Sensor auf die Entwicklung und Produktion von kundenspezifischen Lösungen und konnte damit im vergangenen Jahr einen Umsatz von 137,7 Mio. Euro erwirtschaften. Auch 2016 liegt das Unternehmewn weiter auf Wachstumskurs: Im ersten Halbjahr betrug der Umsatz 75,9 Mio. Euro, zum Ende des Jahres soll er auf 145 bis 150 Mio. Euro ansteigen. Dr. Gollwitzer: „Auch in Zukunft werden wir diesen Kurs fortsetzen und dabei sein, wenn innovative Sensorlösungen die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft neu gestalten.“ Modulares Area View Kit First Sensor präsentiert ein modulares Area View Kit (AVK) zum Aufbau von Systemen zur 360°-Rundumsicht für Anwendungen in Land-, Bau- und Bergbaumaschinen sowie Sonderfahrzeugen. Das Area View Kit ermöglicht es Lösungsanbietern, Integratoren und OEMs, schnell und einfach ein Demosystem aufzubauen, zu testen und zu entwickeln. Es beschleunigt so den Entwicklungsprozess und minimiert Technologierisiken. Das Kit besteht aus vier digitalen HDR-CMOS- Kameras mit umfangreichem Zubehör zur Befestigung am Fahrzeug oder auf einer Metallplatte. Eine Software fügt die Bilder der einzelnen Kameras zu einem virtuellen Gesamtbild zusammen und erlaubt die Programmierung von frei wähl baren Blickwinkeln und Zoomfunktionen. www.first-sensor.com Visualisieren aber sicher! interACT-VSX-Serie Display-Familie • Varianten von 7 bis 15 Zoll • SIL2-qualifizierte Hard- und Softwareplattform • Ausbaufähig durch Erweiterungsboards • Hohe Betrachtungswinkel • Graphisches Design- und Programmiertool Messetermine bauma China, Schanghai (CHN) 22.11. – 25.11.2016 Halle N1, Stand 638 SPS/IPC/DRIVES, Nürnberg 22.11. – 24.11.2016 Halle 7, Stand 150 Sensor-Technik Wiedemann GmbH · Am Bärenwald 6 · 87600 Kaufbeuren · Deutschland · Telefon: +49 8341 9505-0 Internet: www.sensor-technik.de