Aufrufe
vor 7 Monaten

Mobile Maschinen 6/2016

  • Text
  • Epaper
  • Paper
  • Mobile
  • Maschinen
  • Unternehmen
  • Sensoren
  • Halle
  • Arbeitsmaschinen
  • Einsatz
  • Entwicklung
  • Sensor
  • Maschine
Mobile Maschinen 6/2016

SPS IPC DRIVES

SPS IPC DRIVES 2016 I SPECIAL Ab in die Röhre Spezialfahrzeug inspiziert Pipelines mit Laser-Scanner Halle 7A, Stand 130 Pipelines müssen von innen auf Risse und Deformationen überprüft werden. Mit dem ScanControl Laser-Scanner ist dies mit höchster Präzision möglich. Denn Fehler im Inneren können zu einem Ausfall der Pipeline führen. Besonders die Schweißnähte stehen bei der Überprüfung auf undichte Stellen und Lecks im Fokus. Pipelines dienen dem Öl- oder Gastransport über weite Entfernungen, was sie ökonomischer macht, als der Einsatz von Tankwagen. Es gibt Leitungen, die mehrere tausend Kilometer lang sind. Pipelines arbeiten in der Regel mit hohen Drücken, so dass das verwendete Material (Stahl, etc.) stark belastet wird. Korrosionen, Druckstöße oder äußere Einflüsse können die Leitungen beschädigen. Daher ist eine genaue Prüfung auf mögliche Schäden und Schwachstellen, insbesondere an den Schweißnähten, zwingend notwendig. Um die kilometerlangen Pipelines abfahren und sichten zu können, wird ein vollautomatisches Fahrzeug der Dekra genutzt. Auf diesem ist die Inspektionstechnik montiert. Mit rund 600 mm/s bewegt sich das 26 kg schwere Gefährt fort. An der Front befinden sich die Überwachungskamera zur Kontrolle des Weges, die HD-Kamera mit Lichtquelle und der Laser-Scanner. Weiterhin ist ein Kühlsystem für den Einsatz in Wüstenregionen aufmontiert. Die Kabellänge beträgt 100 m, ist aber erweiterbar. Das Fahrzeug ist gegen Sand, Staub und Umgebungstemperaturen von bis zu 100 °C resistent und ermöglicht die Kontrolle verschiedener Rohrarten. Steigungen bis ca. ± 45° können ebenfalls problemlos befahren werden. An der Oberseite des Fahrzeugs befindet sich außerdem ein fünftes Rad, das sogenannte Stützrad, welches ausgefahren wird und gegen die Pipelineoberfläche drückt. Die Messdaten werden zur späteren Nutzung aufgezeichnet. Sollten Abweichungen in der Geometrie, also Wölbungen, Defekte oder ähnliches, auftreten, so wird optional ein Alarm-Signal ausgelöst. Das Pipeline-Fahrzeug ist für Durchmesser von 16-36“ (ca. 40 bis 86 cm) ausgelegt. Es lässt sich aber an kleinere oder größere Rohrdurchmesser anpassen. Wie funktionieren Laser-Scanner? Laser-Scanner aus der Produktfamilie Scan- Control zählen zu den leistungsfähigsten Profilsensoren weltweit im Hinblick auf Genauigkeit und Messrate. Sie erfassen, messen und bewerten Profile auf unterschiedlichsten Objektoberflächen. Die verfüg baren Modelle sind geeignet für zahlreiche industrielle Anwendungen. Vielfältige Messaufgaben können mit der kostenlosen Standard-Software ScanControl Configuration Tools gelöst werden. Für Integratoren sind Modelle zur kundeneigenen Programmierung verfügbar. Micro-Epsilon bietet 36 Mobile Maschinen 6/2016

SPECIAL I SPS IPC DRIVES 2016 mit ScanControl vom vorkonfigurierten Sensor bis zum komplexen Messsystem alles aus einer Hand. Typische Messgrößen sind Profil, Breite, Höhe, Tiefe, Kante, Nut, Rille, Raupe, Winkel, Rundheit, Anwesenheit, Ebenheit, Verformung, etc. Laser-Scanner nutzen das Triangulationsprinzip zur zweidimensionalen Profil- Erfassung auf unterschiedlichsten Objektoberflächen. Über eine Spezialoptik wird ein Laserstrahl zu einer statischen Laserlinie aufgeweitet und auf die Messobjektoberfläche projiziert. Die Empfangsoptik bildet das diffus reflektierte Licht dieser Laserlinie auf einer hochempfindlichen Sensormatrix 3D-Scan einer Schweißnaht und die Prüfung mit dem Laser ab. Der Controller berechnet aus diesem Matrixbild neben den Abstandsinformationen (z-Achse) auch die Position entlang der Laserlinie (x-Achse). Diese Messwerte werden dann in einem sensorfesten, zweidimensionalen Koordinatensystem ausgegeben. Bei bewegten Objekten oder bei Traversierung des Sensors können somit auch 3D-Messwerte ermittelt werden. Für jede Herausforderung gerüstet Die ScanControl Laser sind in unterschiedlichen Ausfertigungen verfügbar. In der Variante „Compact“ sind die Sensoren ScanControl 2600 und 2900 ideal geeignet für statische und dynamische Messaufgaben. Die kompakten Sensoren liefern eine Profilfrequenz bis zu 300 Hz und dienen als Profildatenlieferanten. Es gibt sie ebenfalls in der Variante „Highspeed“. Die Sensoren ScanControl 2650 und 2950 bieten alles für fortgeschrittene Hochgeschwindigkeits- und 3D-Anwendungen. Mit ihnen sind bis zu 4000 Hz Profilfrequenz möglich. Sie dienen ebenfalls als reine Profildatenlieferanten. Und schließlich sind noch die „Smart“-Ausführungen ScanControl 2610 und 2910 erhältlich. Sie bieten eine Plug & Play Lösung im integrierten Controller für einfache bis komplexe Messaufgaben. Der Sensoraufbau ist identisch mit den Klassen Compact und Highspeed. Der Scanner bewertet aufgenommene Profile und gibt Messergebnisse aus. Micro-Epsilon bietet dazu auch die Blue-Laser-Technologie an. Sie verwendet eine Laserdiode mit einer kurzen Wellenlänge von 405 nm. Die besonderen Eigenschaften dieses Wellenlängenbereiches ermöglichen Messungen, die mit roten Laserscannern bisher schwierig waren. Insbesondere auf rot glühenden Metallen, (halb)transparenten und organischen Stoffen zeigen sich die Vorteile. www.micro-epsilon.de NUR HIER 5445 Sonderausgabe der Zeitschrift O+P 2016 ORGAN DES FORSCHUNGSFONDS FLUIDTECHNIK IM VDMA KONSTRUKTIONSJAHRBUCH DAS BASISKOMPENDIUM FÜR DEN INGENIEUR IN PLANUNG, KONSTRUKTION FLUIDTECHNIK WISSEN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST UND BETRIEB. KLAR GEGLIEDERT. MIT ALLEN LEISUNGSDATEN. oup-fluidtechnik.de COMMUNITY GRUNDLAGEN Exportweltmeister Wichtige Hinweise für trotz schwierigem die Projektierung fluidtechnischer Marktumfeld Maschinen PRODUKTKATALOG Das gesamte Angebot der Hydraulik und Pneumatik in Tabellenform FIRMENVERZEICHNIS Alle wichtigen Informationen von rund 560 Anbietern im ONLINE-SHOP kaufen: www.engineering-news.net Das KONSTRUKTIONSJAHRBUCH für Ihren Marktüberblick in der FLUIDTECHNIK Finden Sie hier die Produkte für Planung, Konstruktion und Betriebstechnik von mehr als 550 Anbietern, gegliedert nach relevanten Leistungsdaten. oder bestellen unter: Telefon: 06131/992-0 E-Mail: vertrieb@vfmz.de JETZT für € 39,- Mobile Maschinen 6/2016 37