Aufrufe
vor 2 Jahren

Mobile Maschinen 6/2015

Mobile Maschinen 6/2015

STEUERUNGEN UND

STEUERUNGEN UND REGELUNGEN I BEDIENELEMENTE Brandbekämpfung der nächsten Generation Joysticks und Positionssensoren für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge In den Tunnels Italiens sind die Joystick-Controller und Drehwinkelsensoren von Penny & Giles, einer Traditionsmarke von Curtiss-Wright, von enormem Vorteil bei der Brandbekämpfung und bei Rettungseinsätzen. Der Joystick mit Klemmhaltung sorgt für eine einfache Steuerung und Bewegung der Brandbekämpfungsausrüstung. 02 Feuerlöschfahrzeuge von BAI Nach dem verheerenden Brand, der 1999 durch den Mont-Blanc-Tunnel fegte, arbeitete Brescia Antincendi International S.r.l. (BAI) unermüdlich an der Forschung und Entwicklung eines Fahrzeugs, das schnell und einfach in die Tunnel hineinfahren und sich bei Bedarf ebenso schnell wieder zurückziehen kann. Das Ergebnis war die erste Generation des Janus 4000 Bifronte, eines einzigartigen doppelseitigen und in beide Richtungen fahrbaren Brandbekämpfungs- und Rettungsfahrzeuges, das dank seines Allradantriebs und eines Automatikgetriebes in der Lage war, in beide Richtungen mit Geschwindigkeiten von über 120 km/h zu fahren. Zusätzlich war der Janus 4000 dank seiner Allradgegensteuerung in der Lage, selbst auf engstem Raum zu wenden und sich auf eine nahezu „krabbenartige“ Weise sogar seitwärts zu bewegen. Für Curtiss-Wright begann das Projekt, als BAI nach einem Joystick mit Klemmpositionshaltung suchte, um die auf seinen Brandbekämpfungsund Rettungsfahrzeugen der zweiten Generation montierten Brandschutzausstattungen zu steuern, die speziell für Brandbekämpfungseinsätze unter hohen Temperaturen in abgelegenen Tunnelumgebungen mit schlechter Sicht entwickelt wurden. Joysticks für alle Umgebungsbedingungen Dieses neue Fahrzeug verfügt über eine modernisierte Brandbekämpfungsausrüstung, zu der auf dem Dach und an den

Ganz groß, wenn’s eng wird: der neue RFD-4000 Stoßfängern montierte Wasserwerfer gehören. Jeder Werfer wird durch einen eigenen Penny & Giles Joystick mit Klemmpositionshaltung gesteuert, der in der Einsatzkabine des Fahrzeugs montiert ist. Die Auf- und Abwärtsbewegung jedes Wasser werfers wird über eine Bewegung des Joysticks entlang der X-Achse realisiert, wobei die Drehbewegung durch die NRH275DP Drehwinkelsensoren realisiert wird, die unten an jedem Joystick montiert sind. Für beide Montageversionen der Wasserwerfer, Dach- und Stoßfängermontage, werden die Joystick-Controller außerdem zur Steuerung der Sprüh- und Strahlfunktionen für das Löschwasser, der Beleuchtung sowie der Richtung und Reichweite verwendet. Um zu gewährleisten, dass die Wasserwerfer unter allen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden können, selbst wenn die Kabine rauch gefüllt ist, kann die Position jedes Wasserwerfers durch Erfassung der Joystick-Position am Steuerpult in der Einsatzkabine des Fahrzeugs ermittelt werden. Nach den Gründen gefragt, warum BAI sich auf einen Joystick mit Klemmpositionshaltung festgelegt hat, antwortete Enrico Callura von BAI: „Die Resonanz von Nutzern des Janus 4000 bestätigt, dass sie die Position des Joysticks so einfach wie möglich ermitteln wollen, ohne sich auf das Display am Steuerpult verlassen zu müssen. Die Entscheidung für Penny & Giles beruhte auf der BAI-Forderung nach einem Joystick, der 01 Montierter Controller im Feuerlöschfahrzeug Janus 4000 vollkommen kompatibel zu den Drehwinkelsensoren war und sich durch ein flaches Design auszeichnete, so dass sich der Sensor am Fuß des Joysticks anbringen ließ – und bei einer Einbautiefe von nur 53 mm unter der Fußplatte eignete sich der JC1500 dafür ideal.“ Technik im Detail Der Einachsen-Joystick-Controller von Penny & Giles auf Basis des Hall-Effekts wurde zur Verwendung unter schwierigen Einsatzbedingungen entwickelt, beispielsweise bei Spezialfahrzeugen, bei denen eine zuver lässige Proportionalsteuerung unerlässlich ist. Standardmäßig verfügt der Joystick über Schutzklasse IP69K für die Sensorbaugruppe, Hebelbe tätigung mit Federrückstellung in Mittelposition oder Positionshaltung durch einen Klemmmechanismus, Sperr- und Rastfunktionen; Stromversorgung wahlweise mit 5 V oder mit 9-30 V Gleichspannung; Zweikanalausgang mit optionalen Rampenrichtungen, Analog- (Gleichspannungs-) oder Digital-(PDM-) Ausgänge sowie einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C. Der Drehwinkelsensor NRH275DP wird durch einen separaten Magneten aktiviert und hat eine extrem niedriges Profil von nur 6,5 mm. Er wurde für den Betrieb unter extremen Umgebungstemperaturen entwickelt und ist werksseitig vorkonfiguriert, um für die OEMs eine breite Auswahl an Parameteroptionen bereitzustellen, einschließlich des Messbereiches und der wahlweisen Richtung im Uhrzeigersinn oder entgegen des Uhrzeigersinns am Ausgang. Diese Flexibilität bietet eine größere Vielfalt an Steuerungsmöglichkeiten, um den Sensor so zu konfigurieren, dass er den Anforderungen der OEMs bestmöglich entspricht und die maximal erreichbare Leistungsfähigkeit erzielt. Zum Beispiel kann der Sensor so konfiguriert werden, dass ein Signal als Steuerfunktion verwendet wird, während das andere zur Positionsüber wachung oder zu Anzeigezwecken eingesetzt wird. www.cw-industrialgroup.com Präzise Winkelmessung auf engstem Raum: Der neue RFD-4000 ist die Sensorlösung, wo Platz knapp und Budgets klein sind. Unsere mehr als 65-jährige Erfahrung sorgt für starke Leistung bis ins Detail: • 7 mm flacher Sensor • hochwertige Ausführung • magnetisch, absolut • misst berührungslos • ein- und mehrkanalig • robust, IP69k • Messbereich bis 360° • einfache Montage • Kennlinien nach Wunsch Datenblatt-Download Wir stellen aus: SPS/IPC/DRIVES, Halle 4A, Stand 125 www.novotechnik.de

Ausgabe