Aufrufe
vor 2 Wochen

Mobile Maschinen 5/2019

  • Text
  • Maschinen
  • Mobile
  • Maschine
  • Agritechnica
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Motoren
  • Zudem
  • Fahrer
  • Abgerufen
Mobile Maschinen 5/2019

UWE MAIER IST SEIT 20

UWE MAIER IST SEIT 20 JAHREN BEI BOSCH REXROTH UND ARBEITET IM VERTRIEB UND BRANCHENMANAGEMENT TRAKTOR BEIM HYDRAULIKSPEZIALISTEN AUS LOHR Rein hydraulische Load-Sensing-Systeme melden den höchsten Lastdruck über Hydraulikleitungen und Wechselventile an die Verstellpumpe. Dabei sind die Minimal- und Maximaldrücke sowie der notwendige Drucküberschuss fest eingestellt. Auch die Dynamik der Pumpe und die Systemdämpfung sind ab Werk festgelegt. Diese Parameter sind so gewählt, dass möglichst alle am Markt verfügbaren Anbaugeräte ohne Probleme betrieben werden können. Das ist natürlich nicht für jede Variante das Optimum. Mit e-LS werden die Lastdrücke elektronisch aufgenommen und verarbeitet. Die starren hydraulischen Melde - leitungen entfallen. Somit können Maschinenhersteller das Hydrauliksystem per Software individuell und aktiv-dynamisch an die verschiedenen Anbaugeräte und Arbeitsprozesse anpassen. Weiterhin eröffnet e-LS die Möglichkeit, die Einstellung der Parameter automatisiert ablaufen zu lassen, z. B. wenn ein Anbaugerät per Isobus erkannt wird. Das verbessert die Produktivität, erhöht die Effizienz und vereinfacht die Bedienung. Das e-LS bietet darüber hinaus die Möglichkeit, zusätzlich zu den elektrischen auch hydraulische LS-Signale, bspw. der Lenkung oder älterer Anbaugeräte zu verarbeiten. Somit lassen sich auch vorhandene Anbaugeräte mit hydraulischer LS Meldeleitung am PowerBeyond anschließen. Durch diese zusätzliche hydraulische LS Einspeisung kann e-LS einfach und schnell in vorhandenen Hydrauliksystemen, auch schrittweise, integriert werden. Die skalierbare Systemlösung e-Load-Sensing besteht aus Ventilen, Drucksensoren, einem elektronischen RC-Steuergerät sowie einer elektrisch angesteuerten Verstellpumpe. Alle Komponenten, auch die der Anbaugeräte, melden ihren Bedarf zeitgleich an das Steuergerät. Hier hat der Traktorhersteller die Systemparameter für die verschiedenen Anbaugeräte und Arbeitsprozesse in der Software hinterlegt. Sie können aber bspw. auch über Isobus bereitgestellt werden. Erkennt das System ein Anbaugerät, passt es sich individuell an und variiert die Parameter dynamisch je nach Betriebssituation. Das vereinfacht auch die Bedienung und vermeidet Fehlbedienung. Ohne dass der Fahrer aktiv werden muss, stellen sich die Parameter auf das Anbaugerät ein und sorgen für eine optimale Systemeinstellung mit geringsten Verlustleistungen. Das erhöht die Produktivität und trägt zu einer höheren Energieeffizienz der Mobilhydraulik bei. 12 Mobile Maschinen 2019/05 www.mobile-maschinen.info

MEHR SICHERHEIT FÜR SIE! WEIL UNSERE DRUCKLUFT- HEBEZEUGE MEHR KÖNNEN ALS DIE MEISTEN ANDEREN. Die lange Geschichte von J.D. Neuhaus, die Treue von Mitarbeitern und Kunden, die mitunter Jahrzehnte lange Haltbar- „Im Einsatzfall Luft drauf und dann muss es funktionieren.“ So fasste mal ein Kunde zusammen, welcher simple und zugleich höchste Anspruch an ein Hebezeug oder eine Krananlage von J.D. Neuhaus gestellt wird. Überall auf der Welt verlassen sich Kunden auf unser Leistungsversprechen „Engineered for extremes“. Darauf, dass ihre JDN-Produkte zuverlässig ihre Leistung bringen. Und je spezieller die Einsatzbedingungen, je sensibler die bewegte Last, desto mehr zahlt sich unser eigenes Verständnis von Qualität aus. keit unserer Produkte beweisen: Bei uns geht es nicht um kurzzeitige Bestform. J.D. Neuhaus steht für permanente Exzellenz über lange Zeit. Und im Fokus stehen Eigenschaften wie Fleiß, Durchhaltevermögen und der Wille zur ständigen Verbesserung. Darin sind wir richtig gut – wie die letzten Jahrhunderte beweisen. HEISST FÜR SIE: MEHR SICHERHEIT. www.jdngroup.com

Ausgabe