Aufrufe
vor 2 Monaten

Mobile Maschinen 5/2018

Mobile Maschinen 5/2018

02 Modernste

02 Modernste Halbleiterfertigung in eigenen Reinräumen effizienter zu gestalten. Die Roboter operieren in einem Radius von 3 km mit Fußgängergeschwindigkeit. Ein spezielles Kurz distanz-LIDAR von First Sensor macht die Hinderniserkennung möglich. MEHR EFFIZIENZ IN DER LANDWIRTSCHAFT Roboter, die gezielt Dünger ausbringen oder Unkraut bekämpfen, könnten schon bald Wirklichkeit werden. Das Bonirob- System kann anhand der Blattform zwischen Nutzpflanzen und Unkraut unterscheiden. Detektiert Bonirob Unkraut, vernichtet er es mechanisch mithilfe eines Rammstabs ohne den Einsatz von Herbiziden. Der autonome Feldroboter auf einem Fahrgestell mit Einzelradantrieb wird von den Amazonen-Werken zusammen mit der Fachhochschule Osnabrück, der Robert Bosch GmbH und anderen Partnern entwickelt. Er ist innovative Basis für den Einsatz autonomer Systeme in der Landtechnik. Zur Navigation dient ein GPS-System. Bei der Agrosensorik wird u. a. mit Spectral Imaging-Technologien gearbeitet. Einen ersten autonomen Weinbautraktor präsentierte Anfang des Jahres New Holland in Zusammenarbeit mit dem weltweit größten Weinanbauer E. & J. Gallo Winery aus Kalifornien. CNH Industrials, Muttergesellschaft von New Holland, stellte Konzepte autonomer Traktoren vor. Am Feld angekommen, kann die Software der Traktoren unter Berücksichtigung der Größe und Form des Feldes sowie der Größe des verwendeten Gerätes die effizienteste Route über das Feld berechnen. Wenn das eingebaute Lichtradar ein Hindernis auf dem Feld erkennt, wird der Farmer per App benachrichtigt und kann entscheiden, wie der Traktor sich verhalten soll. MIT AUTONOMEN SYSTEMEN AUFS GLATTEIS ODER ZUR MÜLLHALDE New Holland stellt verschiedene selbstfahrende Landmaschinen her und hat nun gemeinsam mit den Jungfraubahnen erstmals einen Pistenbully automatisiert. Ein aktuelles Beispiel sind auch die von Daimler zusammen mit der Fraport AG für den Winterdienst am Flughafen konzipierten Fahrzeuge. In Konvois mit bis zu 16 Schneeräumfahrzeugen sollen die fahrerlosen Lkw schon bald für geräumte Start- und Landebahnen sorgen. Auf Reinigung an anderem Ort hat sich das Berliner Mobility-Startup Enway konzentriert. Das 2017 gegründete Unternehmen entwickelt und automatisiert fahrende Spezialfahrzeuge wie Kehrmaschinen und Müllautos. Ein Prototyp fährt bereits auf dem Berliner Forschungscampus Euref und reinigt dort das Gelände. Die Maschine navigiert mit Hilfe von Kameras, Sensoren und einem Laserscanner. Das Marktpotenzial ist riesig: Die renommierte Unternehmensberatung Bain & Company hat berechnet, dass der globale Markt für automatisierte Fahrzeuge und Fahrassistenzsysteme bis 2025 ein Volumen von 22 bis 26 Milliarden US- Dollar mit jährlichen Wachstumsraten zwischen 12 – 14 Prozent erreichen wird. SENSORLÖSUNGEN AUS EINER HAND Seit 1991 entwickelt und fertigt First Sensor hochpräzise optische Sensoren. Im Programm sind Detektoren, Module oder kundenspezifische Lösungen. Die Prozesskette reicht vom Design bis zur Fertigung und beinhaltet alle wichtigen 56 Mobile Maschinen 2018/05 www.mobile-maschinen.info

Schlüsselkomponenten: Bauteilentwicklung und -fertigung, Aufbau- und Verbindungstechnik sowie optoelektronische Hybridintegration bis hin zur kompletten Systementwicklung. Spezielle Aufbautechniken führen dazu, dass die Sensoren auch in extremen Umgebungen, z. B. hinsichtlich Temperatur, Vibration, Schmutz oder Feuchte eingesetzt werden können. Durch die eigene Halbleiterfertigung mit 1 200 m² Reinraumfläche und umfangreiche Entwicklungskapazitäten kann der Sensorhersteller seine Silizium- Avalanche-Photodioden an spezielle kundenspezifische Anforderungen hinsichtlich Empfindlichkeit, Verstärkung, Anstiegszeit oder Bauform anpassen. Die eigene Fertigung aller zentraler Komponenten sichert eine lange Verfügbarkeit der Produkte. Kundenspezifisch angepasste Photodioden-Arrays können für die jeweilige Anwendung entworfen und optimiert werden. In Zukunft werden APD-Array, Auswerteelektronik und Optiken auf engstem Raum in einem OEM-Bauteil integriert. Verfügbar sind auch Entwicklungsmodule für APD-Arrays. Diese eignen sich ideal für Testläufe in der Forschung und Entwicklung sowie für die Integration in OEM-LIDAR-Geräten. Ihre hochgenaue Verstärkung sorgt für eine sehr hohe APD-Signalqualität. In der Vergangenheit erfolgten Innovationsprozesse in der Mikroelektronik eher anwendungsneutral. Heute konzipiert First Sensor Bauteile und Module von Anfang an entsprechend spezieller Anwendungsanforderungen. Ein wichtiger Nutzen dieser Vorgehensweise liegt im deutlich verringerten Zeitbedarf und Kostenaufwand für den gesamten Prozess von der Entwicklung bis zum Serieneinsatz. Durch die langjährige Erfahrung mit den strengen Industrie und Automobilnormen entstehen so äußerst zuverlässige Produkte von hoher Qualität. Bilder: Aufmacher Arbeitsgruppen Prof. Ruckelshausen Hochschule Osnabrück; 01 – 02 First Sensor www.first-sensor.de DIREKTER KONTAKT Karsten Bronowski Key Account Manager contact@first-sensor.com www.orlaco.com HDR EMOS Ethernet Kamera Gegen extreme Umgebungsbedingungen resistent Gesamtlatenz der Kamera-/Monitorlösung weniger als 100 ms Anwendungsmöglichkeiten für Stitching, Stereokameras, Bilderkennung und Fernbedienung 2-Wire (BroadR-Reach) und 4-Wire Halle 16 Stand A09 Orlaco +31 342 404 555 iss@orlaco.com Orlaco.indd 1 21.08.2018 09:09:42 www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2018/05 57

Ausgabe