Aufrufe
vor 4 Monaten

Mobile Maschinen 5/2018

Mobile Maschinen 5/2018

FÜR MEHR SICHERHEIT UND

FÜR MEHR SICHERHEIT UND EFFIZIENZ Für den sicheren, schnellen und komfortablen Transport in der Intralogistik spielen Reifen für Flurförderzeuge wie Gabelstapler eine entscheidende Rolle. Premiere bei der Hannover Messe feierte deshalb die neue Plus-Vollreifenserie für Industrieanwendungen. Das Vollreifenangebot mit der neuen Plus-Mischung kombiniert die Vorteile aus hoher Laufleistung und niedrigem Rollwiderstand. Gleichzeitig macht das verschlankte Portfolio die Produktwahl einfacher und transparenter. Ebenfalls sicherheitsrelevante Vorteile bringen die Reifendruckkontrollsysteme ContiPressureCheck und ContiConnect für Luftreifen. Die Systeme messen mithilfe von Sensoren im Reifeninneren Luftdruck und Reifentemperatur. So können Sicherheit und Produktivität von einzelnen Staplern und ganzen Flotten erhöht, Ausfallzeiten vermieden und Kosten reduziert werden. Continental bietet eine Vielzahl von Komponenten für Flurförderzeuge KOMPAKT UND KOMFORTABEL FÜR FLURFÖRDERZEUGE Aber auch Zahn- und Flachriemen aus Polyurethan mit hoch belastbaren Festigkeitsträgern von Continental ermöglichen konstruktive Vorteile bei der Auslegung von Flurförderzeugen. Sie ermöglichen platzsparende und nahezu geräuschlose Antriebslösungen für Hubmasten. Eine ganze Reihe weiterer spezifischer Bauteile von Continental sind aus modernen Flurförderzeugen nicht wegzudenken – von Schlauchleitungen und Leitungssystemen bis hin zur Lagerungstechnik, oft speziell auf die jeweiligen Erfordernisse zugeschnittene Sonderlösungen. Kompakte Hydraulikschläuche für Hochdruckanwendungen in Hubgerüsten und Hydraulikschläuche für den hydrostatischen Fahrantrieb finden sich in den Flurförderzeugen ebenso wie Zwillingsschläuche aus Kunststoff für die Hubmaststeuerung. Für die schnelle Leitungsmontage wird ein platzsparendes Stecksystem eingesetzt. Elektrisch leitfähige Kraftstoffschläuche beugen durch besonders leitfähige Innenmischungen einer Zündgefahr und der Gefahr eines elektrischen Durchschlags aufgrund einer Aufladung beim Durchströmen der Leitung vor. Mit dem Schwingmetall-Programm bietet Continental zudem modernste Lagerungstechnik für Achsen, Kabinen, Motoren und Aggregate aus einer Hand – vom Gummi-Metall-Lager zur Geräuschentkopplung bis zu Lagerungselementen für höchste Komfortansprüche. Mit diesem Portfolio ist Continental gerüstet für die künftigen Anforderungen an Flurförderzeuge und somit auch für die Logistik der Zukunft. www.contitech.de 34 Mobile Maschinen 2018/05 www.mobile-maschinen.info

CONTAINER-VERWIEGUNG DIREKT AM TWISTLOCK Um Container zum Verladen auf ein Schiff zeitsparend zu wiegen, bietet Tecsis die Twistlock-Sensoren Typ F9205 an. Mit ihnen können die Container beim Anheben direkt verwogen werden. Die Technik kann schon fertig montiert, kalibriert und in einen Twistlock eingebaut geliefert werden. Das Gesamtsystem aus Twistlockpin, Sensorelement und Signalverstärker passt auf alle gängigen Spreader- Modelle. Auch eine Nachrüstung mit dieser Lösung ist einfach möglich. Alternativ kann auch der einzelne Sensor ohne Twistlockpin bezogen werden. In diesem Fall kann der Endkunde den Twistlocksensor selbst in den Pin einschrauben und eine Kalibrierung vornehmen. Mit der integrierten CAN-Schnittstelle, auf der das Protokoll SAE J1939 oder CANopen implementiert ist, lässt sich die Justage durchführen. Die Komplettlösung mit dem in den Twistlock fertig integrierten Sensor hat eine Genauigkeit von 0,5 % und eine Zertifizierung gemäß OIML R60 Klasse D175. www.tecsis.de www.cleanfix.org BORDWÄGESYSTEM JETZT MIT REIFENDRUCKKONTROLLE mehr Kühlung mehr Leistung mehr Nutzung Cleanfix.indd 1 16.08.2018 10:47:38 Mit dem Bluetooth-basierten Bordwägesystem T1 von Dietmar Hipper wird nicht nur das aktuelle Gewicht, sondern nun auch der Reifendruckzustand kabellos auf das Smartphone im Fahrerhaus übertragen. Für den Empfang ist lediglich eine TX4-Applikation erforderlich. Der Aufwand für die Nachrüstung eines Fahrzeuges mit dem T1 Wägesystem ist minimal. Die Montage beschränkt sich auf die Installation von Sendemodulen in den Luftfedersystemen und an den Reifenventilen. Auch gemischte Federungen sind sensierbar und können integriert werden. Das System speichert die Kalibrierungsdaten und Fahrzeugkennzeichen. Bei wechselndem Anhängereinsatz greift das System auf die jeweils hinterlegten Daten zu und zeigt damit das korrekte Gewicht an. Ein weiterer Vorteil ist die Weiterverwendung des Systems beim Fahrzeugwechsel. Der Umzug vom alten ins neue Fahrzeug ist ebenso einfach. www.ptm-deutschland.de VOM DEATH VALLEY IN DIE ANTARKTIS IN 30 SEKUNDEN Drehzahlsensoren von Rheintacho können extremen Temperaturwechseln widerstehen, wie ein kürzlich durchgeführter Test für einen Kunden zeigte, der diesbezüglich extreme Anforderungen stellte. Das Projektteam des Herstellers konzipierte deshalb eine Kombination zweier Drehzahlsensoren aus seinem Baukasten: Mechanisch basierte sie auf dem Modell FC, elektronisch baute sie auf dem Modell FE auf. Ausgeführt wurde sie als 2-Kanal-Hall-Differenzsensor und ist geeignet für die Erfassung von Drehzahl und Drehrichtung und hat eine Stillstandserkennung. Das Anschlussinterface wurde mit einem Deutsch-Steckertyp konstruiert, die Schutzart betrug sensorseitig IP6K9K/IP67. Der Testablauf beinhaltete 1 000 Wechselzyklen zwischen - 40 und + 125 °C. Dabei betrug die Wechselzeit zwischen den Grenztemperaturen nur 30 s. Die Verweildauer bei den Grenztemperaturen betrug 40 Minuten. Alle getesteten Drehzahlsensoren überstanden diese „Folterstrecke“ voll funktionsfähig. www.rheintacho.de Hydraulik-Sofortservice 24h sofort vor Ort Unsere 280 Einsatzfahrzeuge des Hydraulik-Sofortservice sind rund um die Uhr für Sie im Einsatz. Bei einem Maschinenausfall werden alle Arbeiten direkt ausgeführt – persönlich, schnell und zuverlässig. Mit unserer flächendeckenden Fahrzeugflotte sind wir sofort vor Ort – ein Anruf genügt: 0800 77 12345. HANSA-FLEX AG Zum Panrepel 44 • 28307 Bremen Tel.: 0421 48907-0 • info@hansa-flex.com www.hansa-flex.com www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2018/05 35 Hansa-Flex.indd 1 20.09.2017 10:39:51

Ausgabe