Aufrufe
vor 8 Monaten

Mobile Maschinen 5/2017

Mobile Maschinen 5/2017

Highlights Nahezu

Highlights Nahezu unzerstörbare Drucksensoren STW hat durch Qualifizierungstests nachgewiesen, dass die Drucksensoren der M01-Familie praktisch nicht zu zerstören sind. Über insgesamt 282 Stunden wurden die Sensoren Vibrationen mit Frequenzen bis 2 000 Hz und Beschleunigungen von 18g in drei Achsen bei gleichzeitig 70 Temperaturzyklen zwischen -40 und +125°C ausgesetzt. Allein der Testaufbau erforderte einen hohen Entwicklungsaufwand inklusive 3D-Modellierung und FEM-Simulationen. Während die Sensoren unbeschädigt aus dem Test hervorgingen, mussten sowohl Prüfstand als auch Zuleitungen und Stecker mehrmals repariert bzw. erneuert werden. Zudem bieten die Drucksensoren eine hohe Langzeitstabilität, sowie die Möglichkeit sich aus einem Baukasten zu bedienen und Druckbereich, Druckanschluss, elektrisches Signal und elektrischen Anschluss flexibel zu kombinieren. Auch Varianten für die Messung von Wasserstoffdruck stehen zur Verfügung. Zur Weiterverarbeitung der Sensordaten bietet STW über seine Steuerungen und Telemetriemodule den Zugang zur offenen IoT-Plattform „machines.cloud“. AGRITECHNICA, HALLE 15, STAND F49 www.sensor-technik.de Besonders robuster Lkw-Offroad-Reifen Mit dem neuen Michelin X Force ZL präsentiert Michelin einen Lkw-Offroad-Reifen, der selbst extreme Herausforderungen souverän bewältigt. Er eignet sich sehr gut für Militäreinsätze, Forstbetriebe oder Brandbekämpfung. Besondere Merkmale des äußerst widerstandsfähigen Reifens für zivile und militärische Lastwagen von 7 bis 13 Tonnen Gesamtgewicht sind seine verstärkten Reifenschultern. Zudem verfügt der Offroader aktuell über die höchste Traglast seiner Klasse. Dieser Reifen kommt in der Dimension 335/80 R20 auf den Markt. Der für Geschwindigkeiten bis 110 Kilometer pro Stunde ausgelegte Reifen bietet eine Traglast von 3350 Kilogramm pro Reifen. Im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger erhöhten die Entwickler die Nutzlast nochmals um 775 Kilogramm. In Verbindung mit einem Notlaufsystem erfüllt der Reifen die extremen Militärvorgaben. In den anspruchsvollen Tests (FINABEL A20A) hielt der Reifen über vier Stunden und eine Strecke von mehr als 100 km. AGRITECHNICA, HALLE 03, STAND H18 www.michelin.com Intelligent Power & Control Systems für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge Lösungen und Technologien für: Powermanagement Signalübertragung Steuerung Anzeige und Eingabe www.we-online.de WEcabin Displays ICCS Steuerungen REDline Power Boxes Zentralelektriken BESUCHEN SIEUNSAUFDER AGRITECHNICA 12.-18.November 2017 Halle 17,Stand Nr.B37 HANNOVER Würth.indd 1 22.09.2017 11:50:04 20 Mobile Maschinen 5/2017

Farbdisplay für Case Radlader-Serie Ein Display, mit dem sich der Zustand und die Einstellungen der Maschine schnell und intuitiv kontrollieren lassen, gute Lesbarkeit auch bei Sonnenschein sowie ein flexibler Einsatz als rückwärtiger Monitor. Damit überzeugte der 8"‘-Farbdisplay Sea Hawk von MTA. Case Construction Equipment stattet deshalb alle ihrer sieben Radlader- Modelle der G-Serie damit aus. Die Radlader zeichnen sich unter anderem durch das hohe Kontrollniveau aus, das sie ihren Nutzern bieten. Daraus resultiert eine perfekte Betriebsumgebung, die es dem Anwender ermöglicht, die Produktivität zu maximieren. Das eingebaute Farbdisplay lässt sich bei Bedarf zu einem Monitor für die Sicht nach hinten wandeln. Das Display zeichnet sich durch eine Reihe von hoch entwickelten spezifischen Ausstattungsmerkmalen für die Off-Highway-Nutzung aus. So wurde beispielsweise eine Schutzlinse mit antireflektierender Oberflächenbehandlung verwendet, die mit speziellen optischen Klebstoffen (Optical Bonding) auf dem Display befestigt ist. AGRITECHNICA, HALLE 17, STAND C28 www.mta.it X90 eröffnet Ihnen dIe Weltmoderner AutomAtIsIerung www.br-automation.com/mobile-automation Tractor70 und Tractor85: Erste Continental Premium-Radialreifen Mit den ersten beiden Reifenmodellen Tractor70 und Tractor85 kehrt Continental Commercial Specialty Tires (CST) zurück ins Landwirtschaftsreifengeschäft. Die beiden Standardreifen sind dank neuer Wulst- und Nylontechnologie durch extreme Robustheit und Strapazierfähigkeit gekennzeichnet. Wo Traktoren unwegsames Gelände fahren, ist eine flexible und widerstandsfähige Karkasse der Schlüssel für Langlebigkeit des Reifens. Für die Agrarreifen hat Continental deshalb eine innovative N.flex-Technologie entwickelt, die aktuell zur Patentierung ansteht: Die Karkasse der Reifen Tractor70 und Tractor85 besteht aus neuartigem Nylon, dessen Schnüre in sich tausendfach gedreht und gewunden sind. Das einzigartige Material macht die Karkasse zugleich reißfest, flexibel und dehnbar. Die Drehung sorgt dafür, dass sich das gedehnte Material von selbst wieder zusammenzieht. Zudem ist für Traktorreifen ein fester Sitz auf der Felge wichtig. Gängige Traktorreifen bedienen sich hierfür eines Wulstes mit z. B. zehn parallelen Kerndrähten und zehnmal um den Kern gelegt werden. Diese Konstruktion erschwert die Montage allerdings. Für die Reifen Tractor70 und Tractor85 arbeitet Continental deshalb mit nur einem einzigen Kerndraht, der vielfach um den Wulstkern gewickelt ist. Dieser Einzeldrahtkern macht den Wulst deutlich robuster, widerstandsfähiger sowie kompakter und erleichtert die Montage. AGRITECHNICA, HALLE 03, STAND F19 < Skalierbare Hardwareplattform < Vorprogrammierte Softwarebausteine < 3x schnellere Entwicklung www.continental-tires.com