Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 5/2017

Mobile Maschinen 5/2017

Highlights Robuster und

Highlights Robuster und kompakter Synchronmotor Vielseitige Funksteuerung für Krane und Maschinen Das Antriebskonzept Powermela von Baumüller erfüllt mit seiner Leistungsdichte, seiner kompakten und robusten Bauweise und seiner Rekuperationsfähigkeit die Anforderungen der elektrischen mobilen Antriebstechnik. Die Kompaktheit wird zum einen durch die Integration des Umrichters und zum anderen durch die Bauweise des Elektromotors bedingt. Der Motor bietet mit seinem direkten Kühlkonzept eine hohe Leistungsdichte. Damit benötigt das Antriebssystem minimalen Bauraum und bringt mit Motor, Umrichter und Getriebe nur rund 300 kg auf die Waage. Außerdem hat der Hersteller den permanenterregten Synchronmotor mit tief ver - grabenen Magneten konstruiert. Der Antrieb wird so einerseits besonders robust und andererseits leistungsstark, mit hohen Drehmomenten über den gesamten Drehzahlbereich hinweg. Der Motor ist in den Leistungsklassen 40, 80 und 140 kW erhältlich. AGRITECHNICA, HALLE 17, STAND H05a www.baumueller.de Vogelperspektive im Nutzfahrzeug? Backeye®360 ist ein Kamera/ Monitorsystem für 360° Rundumsicht. 4 Ultraweitwinkelkameras erzeugen Einzelbilder, die in einem 360 Grad Rundumbild auf einem Monitor verzerrungsfrei dargestellt werden. Hindernisse werden auf einen Blick erfasst. Rangieren ohne Kollisionen. Driving Global Safety www.brigade-elektronik.de Informationen unter: 04321-555 360 oder info@brigadegmbh.de Mit technos A präsentiert HBC-radiomatic eine kompakte, viel - seitige Funksteuerung mit umfangreicher Ausstattung für die sichere und effiziente Bedienung von Kranen und Maschinen. Das Herzstück ist ein übersichtliches Split-Screen-Farbdisplay für die Anzeige von Kran- und Maschinendaten, wie Lastgewicht und Hakenhöhe. Bei der Definition der angezeigten Informationen hat der Anwender ebenso freie Hand wie bei der Gestaltung der Anzeige. Standardmäßig enthalten sind ein Betriebsstundenzähler sowie verschiedene weitere servicerelevante Daten. Der Bediener hat damit wertvolle Informationen jederzeit im Blick, kann über Lastanzeigen die Auslastung seiner Maschine optimieren und Wartungs- und Servicearbeiten rechtzeitig einplanen. Vorteile bietet das Farbdisplay auch in punkto Sicherheit. Bei drohenden Kranüberlasten oder anderen kritischen Zuständen werden automatisch Warnhinweise eingeblendet und der Bediener kann sofort reagieren. Das schützt Mensch und Maschine vor gefährlichen Situationen. Die Steuerung der Maschinenfunktionen erfolgt je nach Anwenderwunsch über zwei Meisterschalter oder sechs Linearhebel sowie verschiedene Kombinationen von Drucktastern, Dreh- oder Kippschaltern. Ein leistungsstarker Li-Ion-Wechselakku mit einer Standzeit von mehr als 20 Stunden im Dauerbetrieb versorgt den Sender mit ausreichend Energie. Zur Standardausstattung zählen außerdem eine Frontplatten-Beleuchtung, eine integrierte Taschenlampe sowie die HBC Safety Features radiomatic shock-off / zero-g/inclination switch. AGRITECHNICA, HALLE 26, STAND B35 www.hbc-radiomatic.com Brigade.indd 1 05.09.2017 11:17:48

Hydraulik-Inbetriebnahme weitgehend automatisiert Elektronifizierte Hydraulik einfach in Betrieb nehmen, auch ohne tiefere Kenntnisse der Fluidtechnologie: Das ermöglicht der Software-Wizard von Bosch Rexroth. Er leitet Techniker logisch durch die Parametrierung der Achse und verhindert Fehleingaben. Dazu fragt er Komponenten ab, soweit er sie nicht ohnehin über ein elek - tronisches Typenschild ausliest. Danach fordert er Informationen an wie Einbaulage, zu bewegende Massen und Maximalhub. Diese Daten reichen ihm, um Regler-Struktur und Antriebs-Parameter vorzuschlagen. Zudem berechnet er Kennwerte wie maximale Geschwindigkeiten und Kräfte oder Eigenfrequenz des Antriebes. AGRITECHNICA, HALLE 16, STAND A04 www.boschrexroth.com Robustes E/A-Modul mit integrierter Steuerung Das Io Control von ifm Electronic ist ein dezentrales E/A-Modul, das über CAN-Bus mit der Steuerung verbunden ist. Damit lassen sich binäre und analoge Sensoren und Aktoren über den CAN-Bus direkt an eine Steuerung anbinden. Zudem bietet es Funktionen zur Signalvorverarbeitung. Die Schutzart und das glasfaserverstärkte Gehäuse erlauben die Außenmontage im Schmutz- und Spritzbereich mobiler Arbeitsmaschinen. Anschlüsse für die Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Programmierung sind über die mobiltauglichen und verpolungssicheren Deutsch-Steckverbinder ausgeführt. Es lässt sich auch als feldtaugliche, frei programmierbare Kompaktsteuerung nutzen. AGRITECHNICA, HALLE 15, STAND G34 Halbzeug aus Kunststoff für extreme Anwendungen MH_Agricoltura_90x60_DEU_Agritech2017.indd 2 02/08/17 11:32 Gefran.indd 1 05.09.2017 11:24:22 Seien es Wind und Wetter, Schmutz und Staub oder hohe Lasten. Maschinen und Fahrzeuge in der Bau- und Landwirtschaft müssen häufig extremen Belastungen Stand halten. Speziell für diese Anwendungen hat Igus Iglidur Q2 entwickelt. Der Werkstoff zeigt seine besonderen Stärken im Extremlastbereich, speziell bei hohen Kantenlasten und starken Stößen. Der Einsatz des Werkstoffes bietet sich immer dann an, wenn neben hohen dynamischen Belastungen Stöße, Schläge und Schmutz zusammentreffen. Beispiele hierfür sind Ballenstechmaschinen, Radlader oder Pflüge. Der Werkstoff ist nicht nur unempfindlich gegenüber Schmutz, sondern auch resistent gegenüber Chemikalien wie z. B. Düngemitteln. Nachdem Iglidur Q2 bereits erfolgreich in seinem Gleitlagersortiment führt, wird der Werkstoff jetzt auch als Halbzeug angeboten. Die Halbzeuge des Herstellers bieten dem Kunden die Möglichkeit kostengünstig und effizient Sonderteile zu fertigen. So kann der Anwender mit den Werkstoffen Prototypen testen, Kleinserien herstellen oder Geometrien realisieren, die im Spritzguss oder 3D-Druck nicht zu fertigen sind. AGRITECHNICA, HALLE 16, STAND E17 www.ifm.com www.igus.de AVL‘s Innovation, Research and Development Powertrain development starting with vehicle benchmark, e-driveline design, CVT innovations, software, simulation prototyping, test & validation. www.avl.com Email: customer.service.cdte@avl.com

Ausgabe