Aufrufe
vor 2 Jahren

Mobile Maschinen 5/2016

  • Text
  • Maschinen
  • Mobile
  • Unternehmen
  • Komponenten
  • Entwicklung
  • Maschine
  • Einsatz
  • Hersteller
  • Anwendungen
  • Innotrans
Mobile Maschinen 5/2016

MARKTPLATZ Drehgeber

MARKTPLATZ Drehgeber für extreme Bedingungen Mit dem neuen redundanten absoluten Drehgeber WV58MR bietet SIKO einen Drehgeber, bei dem der Kunde auch unter extremsten Anforderungen Winkel und Wege sicher im Griff hat. Dabei kann der Drehgeber mit seinem Kategorie 2-Aufbau in Anwendungen bis SIL2 und PLd eingesetzt werden. Der Drehgeber basiert auf einer robusten magnetischen Abtasttechnologie. Der Messbereich von 4096 Umdrehungen (12 Bit Multiturn) wird mit 16384 Schritten (14 Bit) aufgelöst. Für die Erfassung des Multiturns setzt der Hersteller auf ein neuentwickeltes und sicheres Getriebe. Die beiden galvanisch getrennten Sensoreinheiten des Drehgebers erfassen die Position absolut autark. Die absolute Position und die Geschwindigkeit werden über die Schnittstelle permanent der Steuerung zur Verfügung gestellt. Mit der Schutzart IP65/IP67 und einem weiten Temperaturbereich von -40 … 85 °C (-40 … 185 °F) sowie einem speziellen Beschichtungsverfahren ist er bestens für den harten Einsatz in mobilen Maschinen gerüstet. www.siko-global.com Flammhemmende Standard- und Sonderschellen Die Entwicklung und Produktion flammhemmender Kunststoffbauteile zur sicheren Befestigung von Rohren, Schläuchen, Kabeln und anderen Bauteilen gehören zu den Spezialitäten des Fluidtechnik-Spezialisten Stauff. Das Besondere dabei: Das Unternehmen realisiert neben Standard-Blockschellen nach DIN 3015, die im Spritzgießverfahren in großen Stückzahlen aus Thermoplasten und thermoplastischen Elastomeren produziert werden, auch individuell ausgelegte Sonderausführungen nach Kundenvorgaben oder auf Basis eigener Entwicklungen. Um zusätzlich auch kleine und mittlere Stückzahlen zu wettbewerbsfähigen Konditionen umsetzen zu können, werden Plattenzuschnitte spanend bearbeitet. Beide Optionen bieten den Kunden größtmögliche Vielfalt und Flexibilität bei der Auslegung von Befestigungslösungen für denkbar komplexe Leitungssysteme. Die vom Hersteller unabhängig von den Fertigungsverfahren eingesetzten Materialien erfüllen die höchsten relevanten Brandschutzanforderungen, beispielsweise der europäischen Schienenfahrzeugnorm EN 45545-2. www.stauff.com Energiespeichersystem steigert Produktivität elektrischer Antriebssysteme Das Energiespeichersystem Liduro von Liebherr mit einem Energiegehalt von 1,5 MJ ermöglicht die Aufnahme und Abgabe einer Leistung von 100 kW innerhalb von 15 s, bei einer Reaktionszeit von 500 µs. Aufgrund der Integration aller Einzelkomponenten und -systeme in einer Energiespeichereinheit lassen sich bei der Systemintegration und Montage Zeit und Materialkosten einsparen. Das „Connect & Use“-Prinzip ermöglicht eine einfache Installation und Bedienung. Der Anwender muss nur die mechanische Befestigung und elektrische Verkabelung durchführen. Das Grundsystem von Liduro wurde bereits auf einem mobilen, dieselelektrisch betriebenen Hafenportalkran aufgebaut und getestet. Dabei wurde eine Kraftstoffreduktion um bis zu 40 % nachgewiesen, was einer Kraftstoffeinsparung von 700 l pro Woche entspricht. www.liebherr.com IMPRESSUM erscheint 2016 im 9. Jahrgang, ISSN 1865-7028 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Michael Pfister Tel.: 06131/992-352, E-Mail: m.pfister@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Gisela Kettenbach, Tel.: 06131/992-236, E-Mail: g.kettenbach@vfmz.de, Angelina Haas, Melanie Lerch, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Herausgeber: Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA Organ: Organ des „Forums Mobile Maschinen“ im VDMA Gestaltung Doris Buchenau, Anette Fröder, Sonja Schirmer, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Andreas Zepig,Tel. 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Nevenka Islamovic, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-113, E-Mail: n.islamovic@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 9: gültig ab 1. Oktober 2015 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 18,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 93,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 103,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 62 Mobile Maschinen 5/2016

MARKTPLATZ Lenk-System nach ASIL-D Die Mobil Elektronik GmbH aus Langenbeutingen ist Weltmarktführer im Bereich elektro-hydraulischer Hilfslenksysteme, die unter dem Namen EHLA bekannt sind. Die ISO 26262 bezieht sich auf die „funktionale Sicherheit“ im Automobil. Augenblicklich, d. h. in 2016, beschränkt sich diese Norm noch auf Fahrzeuge bis 3,5 t. Zukünftig wird sie jedoch auch bei Fahrzeugen über 3,5 t Pflicht werden. Um den zukünftigen sicherheitsrelevanten Anforderungen gerecht zu werden wurde die neue Steuerungsgeneration des Herstellers komplett neu entwickelt, d.h. zum einen besteht sie aus neuen Hardware- Komponenten, zum anderen aus einer völlig neuen Software- Architektur. Aber die Steuerung allein reicht nicht aus. Nur in Verbund mit den Systemkomponenten wie Winkelgebern und Hydraulikeinheiten aus dem Hause Mobil Elektronik erreicht das gesamte Lenksystem den Safety Level ASIL-D. www.mobil-elektronik.com Mobile Umformmaschine für Rohrverbindungen Parker Hannifin stellt die Umformmaschine EO-Karryform vor. Mit der mobilen Maschine ist es möglich, ausreißsichere Stahl- und Edelstahl-Rohrverbindungen mit EO2-Form- oder EO-3-Verbindungen direkt am Einbauort zu fertigen. Die Maschine für Rohre mit einem Außendurchmesser von 6 bis 42 mm besteht aus einer hydraulischen Antriebseinheit im fahrbaren Wagen und einem Umformzylinder. Die Werkzeuge, bestehend aus Spannbacke und Formstempel sowie Einlegewerkzeuge, können einzeln in dem speziellen Werkzeugwagen transportiert werden. Aufgrund ihres Gewichts von 135 kg lässt sich die Maschine schnell an den Montageort bringen. Die Zykluszeit beträgt etwa 20 s, der kleinste 180-Grad-Rohrbogen ist 115 mm. www.parker.com Baumaschinen-Reifen mit Rundum-Service Neue Off-the-Road Baumaschinen-Reifen und einen Komplettservice für sie hat Bridgestone ab sofort im Angebot. Der Kranreifen VHS2 (V-steel, Highway Service) ist ausgelegt für schwere Lasten bei hoher Geschwindigkeit. Den EM-Reifen VLT (V-steel, L-traction) gibt es in einer neuen Größe, die speziell für den knickgelenkten Dumper Volvo A60H entwickelt wurde. Das Total Tyre Care-Konzept verbindet Premium-Reifen, Beratung, maßgeschneiderte Systeme, Service und Tools. Es soll Flottenbetreiber dabei helfen, Betriebskosten zu reduzieren. Der V-Tread BMT von Rösler ist eine Runderneuerung als zusätzliches Angebot im Rahmen des Total Tyre Care-Programms. Das Unternehmen bietet zudem neben Reifen auch Gummiprodukte für Bergbau und Bauwesen an, z. B. Gummiketten, Hydraulikschläuche und vibrationsreduzierende Gummilager für Motoren und Fahrerkabinen. www.bridgestone.de Elektromagnetische Komponenten für das Thermomanagement Passend zum Messemotto „Ideen sind unser Antrieb" stellt das Unternehmen Kendrion elektromagnetische Komponenten für die Bereiche Thermomanagement, Motorregelung und fluide Steuerung in Nutzfahrzeugen vor. Um künftige Emissionsrichtlinien einzuhalten, müssen die Wärmeströme im Fahrzeug ganzheitlich geregelt werden. Die aktiv regelbare Thermostateinheit von Kendrion kommt dabei ohne Wachsdehnstoff aus. Ein integrierter Sensor ermöglicht die Regelung, wodurch die Kühlmitteltemperatur noch vor Eintreten eines neuen Betriebszustands auf das jeweilige Optimum eingestellt werden kann. Auch in Nebenkreisläufen zur Einbindung von Standheizungen, Batteriepaketen oder anderen Wärmetauschern werden bestehende Thermostate zunehmend durch steuerbare Ventiltechnik ersetzt, um die Effizienz oder den Komfort zu verbessern, Bauteile zu schonen und den Verbrauch zu senken. IAA Nutzfahrzeuge Halle 16, Stand A36 www.kendrion.com Flach- und Folientastaturen mit variabler Tastermatrix Auf Grundlage der originalen Griessbach-Leuchttaste entwickelt und fertigt das Unternehmen Flach- und Folientastaturen mit variabler Tastermatrix, verschiedenen Betätigungskräften und Schutzgraden. Die Eingabe- und Steuerungseinheiten zeichnen sich durch hohe Wirtschaftlichkeit und innovative Lichtführung aus. Mit ihrer speziellen Tasterkappe sorgt die Leuchttaste für eine homogene Ausleuchtung der 17 x 17 mm großen Leuchtfläche, die sich durch Dimmen der Umgebungshelligkeit anpassen lässt und als Hintergrundbeleuchtung den Eingabebereich auch im Dunkeln verlässlich kenntlich macht. Um Eingaben und Schaltzustände – wie z. B. die Umstellung von 12 V- auf 24 V- oder Stundenbetrieb – eindeutig und unverwechselbar anzuzeigen, kann die Taste in bis zu vier separat ansteuerbare Segmente symmetrisch wie asymmetrisch unterteilt werden. www.griessbach.de Mobile Maschinen 5/2016 63

Ausgabe