Aufrufe
vor 1 Monat

Mobile Maschinen 4/2019

Mobile Maschinen 4/2019

mit der effizienten

mit der effizienten Niederdruckverstellung. Diese Antriebsart kann durch unterschied liche Ausbaumöglichkeiten flexibel an den Fahrzeugtyp angepasst werden. (Über folgenden Link kommen Sie zur Bericht erstattung in Mobile Maschinen 5/2018: https://bit.ly/2RQBbXG) LIVE-PRÄSENTATIONEN DER HYDRO- STATISCHEN ANTRIEBSTECHNIK Ab dem späten Vormittag ging es dann gemeinsam auf das Freigelände des Hydraulikspezialisten, wo sowohl renommierte Kunden als auch Partner in Live-Präsentationen Nutzfahrzeuge und Systemlösungen aus ihren aktuellen Entwicklungen vorführten. Mit dabei waren bspw. die Bernard van Lengerich Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, die Pflanzelt Maschinenbau GmbH, die Sennebogen Maschinenfabrik GmbH, Danfoss Power Solutions GmbH & Co. OHG (Editron), Vredo Dodewaard B.V., Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Bijol d.o.o. und Dipl.-Ing. Lutz Kurth Bohr- und Brunnenausrüstungen GmbH, welche den interessierten Gästen Rede und Antwort in Hinblick auf den Einsatz hydrostatischer Antriebstechnik in mobilen Arbeitsmaschinen standen. Nach der 2-tägigen Jubiläumsveranstaltung kann der erfolgreiche Mittelständler Sauer Bibus nicht nur auf ein ge lungenes Event und stolz auf die Firmenhistorie zurückschauen, sondern auch mit dem Gesamtpaket an Leistungen und der klaren Fokussierung auf innovative Systemlösungen bestens gerüstet in die Zukunft blicken, in der vernetztes Denken und Handeln entscheidend sein wird für den weiteren Unternehmenserfolg. Dabei kann sich Sauer Bibus als Tochterunternehmen der Bibus Holding AG auf einen leistungs starken Firmenverbund verlassen. Bilder: Aufmacher und Interviewbild Sauer Bibus, 01- 03 Svenja Stenner www.sauerbibus.de zeichnen unseren Erfolg aus. Wir stellen uns immer wieder neu auf unsere Kunden ein und entwickeln Lösungen im Spezialgebiet der hydrostatischen Antriebstechnik. Dabei ist besonders die sehr gute Ausbildung unserer Mitarbeiter zu erwähnen. Wir haben darum auch eine sehr hohe Ausbildungsquote, mit der wir unsere Fachkräfte von morgen selbst qualifizieren. Das Jubiläum bietet die Gelegenheit für einen Rückblick, was war für Sie das Highlight Ihres Unternehmens bzw. die herausragende technische Innovation? Der Wandel vom Handelsunternehmen mit Service hin zur Entwicklung und Produktion kompletter Antriebssysteme ist sicher einzigartig. Dabei sind auch innovative Produktlösungen entstanden, die auf dem Markt eine Alleinstellung besitzen. Bestes Beispiel ist der Sauer Bibus Antrieb EcoMotionControl, eine Kombination von Elektromotor mit hydrostatischer Axial kolbenpumpe. Darüber hinaus sind wir auch sehr leistungsfähig in Kleinststückzahlen und dadurch auch ein interessanter Partner für kleine bis mittelgroße Unternehmen. 3 FRAGEN AN RALF SCHREMPP, GESCHÄFTSFÜHRER SAUER BIBUS GMBH Herr Schrempp, wir gratulieren natürlich recht herzlich zum 25. Jubiläum der Sauer Bibus GmbH. Was ist Ihrer Meinung nach das Geheimnis für so viele Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte? Offen sein für Veränderungen des Marktes, eine hohe Anpassungsfähigkeit unseres gesamten Teams und Innovationskraft Mit welchen Themen befasst sich Sauer Bibus aktuelle und wohin steuert die weitere Entwicklung in den kommenden zehn Jahren? Die Digitalisierung und effizientere Antriebe werden uns in der nahen Zukunft Entwicklungsschwerpunkte sein. Dafür sind noch stärker hoch qualifizierte Mitarbeiter gefragt. Unsere System kompetenz wird weiterhin konsequent ausgebaut, damit unsere Kunden zu jeder Herausforderung eine individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösung erhalten. Die großen Verän derungen in der Antriebstechnik sehen wir gleichzeitig eine gute Chance für unser Unternehmen. 40 Mobile Maschinen 2019/04 www.mobile-maschinen.info

NACHBERICHT 6. MOBILE MACHINES FÜR MEHR SICHERHEIT IN OFF-HIGHWAY-FAHRZEUGEN Am 14. und 15. Mai 2019 fand zum sechsten Mal die Fachtagung Mobile Machines – Sicherheit und Fahrerassistenz in Off-Highway-Fahrzeugen bei Stuttgart statt. Insgesamt 90 Teilnehmer aus Industrie und Forschung diskutierten über Herausforderungen und Lösungsansätze für Fahrer- und Maschinenassistenz, Safety & Security sowie Datenmanagement für Off-Highway-Fahrzeuge. Der Trend zunehmender Elektrifizierung und Automatisierung ist bei mobilen Arbeitsmaschinen wie Land-, Bau-, Förder- und Kommunalmaschinen zu spüren. Im Vordergrund stehen die Vereinfachung von Arbeitsvorgängen, die Steigerung der Effizienz und die Erhöhung des Komforts. Der Bediener einer Maschine sieht sich dabei einer immer komplexer werdenden Technik gegenüber, die er beherrschen muss. Assistenzsysteme übernehmen dabei die Aufgabe den Fahrer zu unterstützen und von Routinetätigkeiten zu entlasten. Beim Einsatz solcher Technologien ist zudem die Frage der Sicherheit insbesondere vor dem Hintergrund steigender gesetzlicher Anforderungen von großer Bedeutung. Neben der Erfüllung dieser gesetzlichen Regelungen wie der neuen Maschinenrichtlinie steht die zuverlässige und robuste Arbeitsweise im Fokus. Themen wie Normen und Standards, Fahrerunterstützung, Fahrerlose Systeme, Datenmanagement und Manipulationssicherheit waren somit Inhalte der Fachvorträge mit Best Practice Beispielen u. a. von den Unternehmen b-plus, Claas Selbstfahrende Erntemaschinen, Liebherr, Mobil Elektronik, Putzmeister und Sick. Tagungsleiter Prof. Marcus Geimer (Teilinstitut Mobile Arbeitsmaschinen, Karlsruher Institut für Technologie KIT) zieht ein positives Resümee: „Von den Teilnehmern sehr positiv bewertet wurden insbesondere die Berichte über praktische Beispiele und umgesetzte Lösungen im Bereich der sicherheitsrelevanten Steuerungsaspekte. Nicht zuletzt haben auch der Exkurs aus der Robotertechnologie und der Bericht aus der Ethikkommission zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen.“ Ergänzend zu den Diskussionen im Anschluss an die Vorträge stand in den Pausen und beim Get-together der Erfahrungsaustausch bei den Teilnehmern im Vordergrund. Ein weiteres Highlight der Tagung bildete die begleitende Fachausstellung, in der die Firmen Brehmermechatronics, b-plus GmbH, Elgo Electronic GmbH & Co. KG, IFM Electronic GmbH, Mobil Elektronik GmbH, Sick AG, Siko GmbH, Sontheim Industrie Elektronik GmbH und Wika Mobile Control GmbH & Co. KG ihre Lösungsansätze und Angebote präsentierten. Komplettiert wurde die Veranstaltung durch den Besuch der Firma Putzmeister in Aichtal für einen direkten Praxiseinblick. Putzmeister gilt als renommierter Hersteller für u. a. Betonpumpen, Mörtelmaschinen, Industriepumpen, Betonspritzmaschinen und Betonmischanlagen. Die 7. Mobile Machines ist für den 28./29. April 2021 geplant. Foto: Carl Hanser Verlag www.hanser-tagungen.de/mobilemachines www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2019/04 41

Ausgabe