Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 4/2015

Mobile Maschinen 4/2015

ZUBEHÖR Schlauch- und

ZUBEHÖR Schlauch- und Kabeltrommeln für bewegliche Maschinen Mobil- und Ladekrane, Gabelstapler, Arbeitsbühnen, Sondermaschinen: In zahlreichen beweglichen Geräten und Vorrichtungen kommen Schlauch- und Kabeltrommeln zum Einsatz. Sie übertragen zuverlässig und dynamisch verschiedene Flüssigkeiten, Gase oder Elektrizität zwischen festen und mobilen Maschinenteilen. Viele Anwender und Erstausrüster vertrauen dabei auf die Produkte der Winkel GmbH. Der Spezialist für Handhabungstechnik verfügt über rund 30 Jahre Erfahrung, auch auf dem Gebiet der Schlauch- und Kabeltrommeln, und bietet ein sehr breites Produktspektrum: Das Sortiment von Winkel umfasst 450 Grundmodelle, aus denen sich mehr als 2 200 Varianten von Schlauch- und Kabeltrommeln zusammenstellen lassen. www.winkel.de Leckagesichere Verbindung von Rohr und Schlauch Das Unternehmen Stauff präsentiert die Connect-Schneidringverschraubungen nach DIN EN ISO 8343-1. Der unterhalb des Sechskantes kegelförmig zulaufende Hinterschnitt des Einschraubgewindes sorgt für die korrekte Ausrichtung und Zentrierung des Dichtelements. Diese Art der Verschraubungen, hergestellt für metrische Rohrdurchmesser von 6 bis 42 mm und Gewindegrößen von G ¼ Zoll bis G 1 ¼ Zoll, ermöglicht die Verbindung von Rohrleitungen mit Hydraulikschläuchen, die mit passenden DKR-Pressnippeln entsprechend BS 5200/ISO 8434-6 ausgestattet sind. Der Einschraubstutzen des Verschraubungskörpers dient dabei als Gegenstück zum BSPP-Muttergewinde der Schlaucharmatur. Da keine Weichdichtung verwendet wird, ist der Einsatz auch unter extremen Temperaturbedingungen oder mit aggressiven Medien möglich. www.stauff.com Messpotentiometer, eine rationelle Technik Nicht alle Messstellen benötigen eine digitale Erfassung der Messgröße. Ein analoges Messsignal ist in seiner Auflösung unbegrenzt. Wenn die Anwendung u.a. keine hohen Anforderungen an die IP-Schutzklasse stellt, ist das Potentiometer ein guter Sensor für die Erfassung von Wegen und Winkeln. Die Potentiometer der TWK Elektronik GmbH sind mit einer Leitplastikbahn ausgestattet und erlauben bis zu 100 Mio. Messungen, bis die Genauigkeit nicht mehr die spezifizierten Werte einhält. Erst dann ist es verschlissen. Bei einer Messung pro Sekunde ist die Lebenserwartung in dauerhaftem Einsatz einer 40-h-Woche größer als 13 Jahre. Wenn man in der Anwendung die Umgebungsbedingungen „potentiometergerecht“ auslegen kann, dann ist die Lebensdauer eines Potentiometers kein begrenzender Faktor für die Anlage mehr. www.twk.de IMPRESSUM erscheint 2015 im 8. Jahrgang, ISSN 1865-7028 Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Michael Pfister Tel.: 06131/992-352, E-Mail: m.pfister@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Gisela Kettenbach, Tel.: 06131/992-236, E-Mail: g.kettenbach@vfmz.de, Eva Helmstetter, Monika Schäfer, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Herausgeber: Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA Organ: Organ des „Forums Mobile Maschinen“ im VDMA Grafik und Layout Melanie Lerch, Doris Buchenau, Anette Fröder, Conny Grothe, Sonja Schirmer, Mario Wüst, Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Andreas Zepig,Tel. 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 8: gültig ab 1. Oktober 2014 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 18,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 93,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 103,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Gesellschafter: P.P. Cahensly GmbH & Co. KG, Karl-Härle-Straße 2, 56075 Koblenz Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 40 Mobile Maschinen 4/2015

SCHLUSSLICHT I SERIE Die etwas andere mobile Maschine Ferngesteuertes Fahrzeug für die Pipeline-Inspektion Pipelines müssen höchsten Sicherheitsbestimmungen gerecht werden. Schäden können katastrophale Folgen haben, von Umweltverschmutzung bis Personenschäden. Um diesen vorzubeugen, gibt es ferngesteuerte Kontrollfahrzeuge, die im Rohrinneren Schweißnähte kontrollieren. Ausgestattet mit dem Laser-Scanner Scan Control von Micro-Epsilon prüft das Fahrzeug die Innenseite von Pipelines auf Deformationen und Risse. Dieses mobile Gerät kann auch unter schwierigen Bedingungen und hohen Umgebungstemperaturen z.B. in Wüsten eingesetzt werden. Es ist bestens für die automatische Vermessung und Protokollierung von Messdaten geeignet. Die Kontrolle des Pipelineinneren ist aus Sicherheitsgründen gesetzlich vorgeschrieben, da Deformationen zu Rissen und somit zum Ausfall oder im schlimmsten Fall zu Personenschäden führen können. Besonders die Schweißnähte stehen dabei im Fokus. Dekra entwickelte dazu ein vollautomatisches Fahrzeug, das diese Aufgabe mit einer Kombination aus visueller Inspektion und einer geometrischen Kontrolle mit einem Scan Control Laserscanner von Micro-Epsilon löst. Da das Fahrzeug gegen Sand, Staub und Umgebungstemperaturen von bis zu 100 °C resistent ist, ermöglicht dies die Kontrolle unterschiedlicher Rohrarten in den verschiedenen Gegenden der Welt. Steigungen bis zu ± 45° können problemlos befahren werden, hierzu wird ein fünftes Rad auf der Oberseite des Fahrzeugs ausgefahren und gegen die Pipelineoberseite gedrückt. Die Messdaten können zur späteren Nutzung aufgezeichnet werden. Sollten Abweichungen in der Geometrie (Wölbungen, Defekte etc.) auftreten, kann optional ein Alarmsignal ausgelöst werden. Bild: Anlaufbild fotolia www.micro-epsilon.de Mobile Maschinen 4/2015 41