Aufrufe
vor 4 Monaten

Mobile Maschinen 3/2019

Mobile Maschinen 3/2019

INTUITIVE BEDIENUMGEBUNG

INTUITIVE BEDIENUMGEBUNG Es vollzieht sich derzeit ein Wandel von der reinen Bedienung einer Maschine hin zur Kommunikation zwischen Fahrer und Maschine. Das Ziel von Liebherr war es daher, den Maschinenführern ein zukunftsorientiertes Maschineninterface bereitzustellen. Das adaptive Konzept INTUSI wird zukünftig maschinenübergreifend in allen Liebherr-Erdbewegungsund Materialumschlagmaschinen zum Einsatz kommen. INTUSI steht als Abkürzung für ein intuitives User Interface. Grundlage für den effizienten Maschineneinsatz ist eine durchdachte Unterstützung des Maschinenführers mit den entsprechenden Funktionalitäten. Dabei vernetzt Liebherr die Bedien- und Maschinenintelligenz miteinander. Im neuen Bedienkonzept sind verschiedene Assistenzsysteme integriert und Sicherheitsfunktionen automatisiert. Um mit der wachsenden Zahl an Funktionen weiterhin sicher und komfortabel arbeiten zu können, gliedert Liebherr die verschiedenen Funktionskategorien thematisch oder situationsbedingt in Widgets. Dadurch stehen dem Maschinenführer zu seiner aktuellen Tätigkeit die unmittelbar erforderlichen Begleitbedienungen zur Verfügung, sobald er das Masterbedienelement am Joystick oder in der Konsole betätigt. So öffnet sich auf dem Tablet z. B. direkt die Einzelsteuerung der Pratzen, wenn mit dem Joystick die Abstützung angesteuert wird. Zusätzlich können die jeweiligen Widgets auch über das direkte Anwählen der entsprechenden Funktionsgruppe auf dem Tablet aufgerufen werden. Um dem Fahrer kurze Bedienwege zu ermöglichen, hat Liebherr typische Interaktionsmuster eingehend studiert und in die 16 Mobile Maschinen 2019/03 www.mobile-maschinen.info

DICHT& SICHER zugrundeliegende Logik überführt. Gleichzeitig zeigt der Startbildschirm stets sämtliche Rückmeldungen zum gesamten Maschinenstatus an. Charakteristisch für Baumaschinen ist die sichere Bedienung auch im unwegsamen Gelände. Deshalb sind neben dem Multitouch-Tablet weiterhin haptische Bedienelemente vorgesehen. Maßgebende Innovation hierbei ist die Integration eines Navigationskreuzes direkt in den rechten Joystick, zu dem auch ein zusätzliches Drehdrück-Element vorgesehen ist. Das Bedienelement in der ergonomisch gestalteten, rechten Konsole ist zu einem hohen Grad nach den persönlichen Vorlieben veränderbar. Auch die Anordnung der Bedienoberfläche des Tablets lässt sich vom Maschinenführer individuell einstellen und in seinem Fahrerprofil übergreifend speichern. Übergeordnete Funktionen können so einfach zum Direktaufruf hinterlegt werden. Zusätzlich bleiben über ein separates Hauptmenü immer komplett alle Funktionen auswählbar. www.liebherr.com LEE BETAPLUG ® Dichtstopfen: Unser bewährtes Konzept, Kanäle und Bohrungen zu verschließen Das rationelle Prinzip: konischer Verschluss-Stopfen in konischer Aufnahmebohrung. Im Getriebe- und Motorenbau, bei Ölfiltern, Ölkühlern und -pumpen sowie anderen Anbauaggregaten. Ø 5 bis 20 mm, für Drücke bis 50 bar Mit BETAPLUG ® entsteht ein perfekter formschlüssiger Sitz – DICHT UND SICHER! LEE Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH Am Limespark 2 · D-65843 Sulzbach +49(0)6196/77369-0 info@lee.de www.lee.de THE LEE COMPANY MORE THAN 70 YEARS SINCE 1948

Ausgabe