Aufrufe
vor 8 Monaten

Mobile Maschinen 3/2018

Mobile Maschinen 3/2018

FLURFÖRDERZEUGE INNERE

FLURFÖRDERZEUGE INNERE WERTE 26 Mobile Maschinen 2018/03 www.mobile-maschinen.info

Hightech-Komponenten machen Flurförderzeuge sicher, zuverlässig und leise. Ob Antrieb, Reifen oder Schlauch – individuelle Elemente sorgen für einen effizienten Betrieb. Rund um den Globus transportieren Flurförderzeuge Waren im Lager und Bauteile in der Fabrik schnell von A nach B. Eine breite Palette an eigens für diesen Anwendungsfall konzipierten Produkten von Continental gewährleistet, dass die entsprechenden Aufgaben effizient, sicher, zuverlässig und leise erfüllt werden. Schon heute verhindern leitfähige Kraftstoffschläuche Selbstentzündungen, verbessern Hydrolager den Komfort und helfen Zahnriemen bei der Höhendetektion. „Automatisierte Flurförderzeuge, intelligente Gabelstapler sowie miteinander kommunizierende Roboter und Cobots werden fester Bestandteil logistischer Flotten“, erklärt Hans-Jürgen Duensing, Mitglied des Continental-Vorstands, mit Blick auf das Lager der Zukunft. Heutige Technologien spielen dabei weiterhin eine Schlüsselrolle für den sicheren und effizienten Betrieb der Flurförderzeuge. So ist überall dort, wo besonders hohe Temperaturen auftreten, der vielseitige Umlageschlauch Conti Excelsus die passende Lösung. Sein Spezialgeflecht aus einem hoch temperatur- und chemikalienbeständigen textilen Kunststoff macht den Schlauch besonders flexibel und ermöglicht so den Einsatz in engen und komplexen Einbausituationen. Er kann Temperaturen bis zu 250 °C standhalten, versorgt Turbolader mit Kühlwasser und Schmieröl und wird auch in deren Steuerungssystem verwendet. Ebenso eignet er sich für den Lufttransport. Durch seine Leichtbaukonstruktion erreicht der Conti Excelsus einen deutlichen Gewichtsvorteil gegenüber den bisher verwendeten, mit Edelstahl umflochtenen PTFE-Rohren. Ebenfalls bei vielen Gabelstaplern im Einsatz: flexible und formstabile Ölleitungen aus einem Polyamid-Rohr mit Festigkeitsträger. Sie sind bis zu einem Betriebsdruck von 80 bar freigegeben und eignen sich als Niederdruckhydraulikleitungen für zahlreiche Anwendungen. Dabei sind sie deutlich flexibler als bisherige PA-Rohre und dennoch vorgeformt. Durch ihren Aufbau können sie Schwingungen dämpfen und leicht montiert werden. Autorin: Antje Lewe, Pressesprecherin, Continental AG, Hannover www.mobile-maschinen.info Mobile Maschinen 2018/03 27

Ausgabe