Aufrufe
vor 2 Jahren

Mobile Maschinen 3/2016

Mobile Maschinen 3/2016

EDITORIAL Bewährtes neu

EDITORIAL Bewährtes neu gedacht Liebe Leserinnen und Leser, gemeinsam kann man mehr schaffen. Das hat sich vor wenigen Tagen auf der Abschlussveranstaltung des STEAM-Projekts erneut bewahrheitet. Das IFAS der RWTH Aachen, der VDMA, einige Zulieferer und ein OEM haben in den vergangenen drei Jahren an einem Strang gezogen, um das Forschungsvorhaben zum Erfolg zu führen. STEAM steht für Steigerung der Energieeffizienz in der Arbeitshydraulik mobiler Maschinen und ist der erste ganz heitliche Ansatz zur Optimierung der Energieeffizienz und Performance mobiler Arbeitsmaschinen. Konkret geht es hierbei um einen hydraulischen Hybrid-Bagger, bei dem die vorhandene Hydraulik erweitert wurde. Elektrische Speicher oder Antriebe kommen nicht zum Einsatz. Durchschnittlich konnte der Kraftstoffverbrauch durch den Umbau um 30 % reduziert werden – und das bei besserer Performance. Diese Erfolge konnten die Projektpartner erzielen, ohne das Rad neu zu erfinden. Es wurden keine marktfernen Zukunftstechnologien eingesetzt, sondern handelsübliche Komponenten besonders clever kombiniert. Erstaunlich: Das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Denn einige Ideen haben es nicht auf die umgebaute Maschine geschafft, beispielsweise aus Mangel an Bauraum. Bei konsequenter Umsetzung ist eine weitaus größere Reduzierung des Verbrauchs, und somit auch der Emissionen, zu erwarten. Ein äußerst wichtiger Punkt vor dem Hintergrund der immer schärferen Emissionsrichtlinien, wie ich finde. Ich bin gespannt, wann wir die ersten Ideen aus dem Projekt in Serienfahrzeugen sehen werden. Mehr zu STEAM lesen Sie in aller Ausführlichkeit in den kommenden Ausgaben der Mobile Maschinen. In dieser Ausgabe Ihrer Mobile Maschinen erfahren Sie, welche Innovationen es bereits auf den Markt geschafft haben. Das Special Material Handling anlässlich der CeMAT 2016 beleuchtet clevere Lösungen für Stapler & Co. (ab Seite 20). Zudem zeigt unser Rückblick auf die bauma ab Seite 28 einige Highlights der Messe in München. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Peter Becker, Redakteur p.becker@vfmz.de Innovationen jetzt vernetzen! ESX-TC3G Konnektivitätsund Datenmanagementplattform • Frei programmierbar auf Linux • Erweiterbare Softwaremodule /Apps • Cumulocity Cloud Datenkonnektor • 400 MHz CPU, 128 MB RAM • 3G, GPS / GLONASS, WLAN, BT4.0 • 2xCAN, RS232, USB, Ethernet Messetermine IFAT, München 30.05. – 03.06.2016 Halle A5, Stand 116 SPS/IPC/DRIVES, Nürnberg 22.11. – 24.11.2016 Sensor-Technik Wiedemann GmbH · Am Bärenwald 6 · 87600 Kaufbeuren · Deutschland · Telefon: +49 8341 9505-0 Internet: www.sensor-technik.de

Ausgabe