Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 3/2016

Mobile Maschinen 3/2016

MATERIAL HANDLING I

MATERIAL HANDLING I SPECIAL 01 02 01 Die Systemlösung reduziert die Installationskosten und verbessert die Leistung hinsichtlich Schnelligkeit, Energieverbrauch und Wärmentwicklung 02 Dank anwendungsgerechter Pumpengröße kann auf ein kostengünstiges Reglerkonzept ohne Drehmomentbegrenzung zurückgegriffen werden integriert; Hoch- und Niederdruckfilter schützen das Gesamtsystem. Die gefundene Systemlösung reduziert die Installationskosten und verbessert die Leistung hinsichtlich Schnelligkeit, Energieverbrauch und Wärmentwicklung. Bei dem Projekt kam Parkers P2 Pumpe zum Einsatz – eine spezielle Mobilpumpe, die mit ihrem geringem Bauraum und Für optimale Laufkultur. Verzahnungsteile GSC Schwörer GmbH Antriebstechnik Oberbränder Straße 70 79871 Eisenbach Anzeige www.gsc-schwoerer.de Gewicht sowie ihrer Auslesgung für sehr hohe Drehzahlen überzeugt. Dank anwendungsgerechter Pumpengröße punktet das System mit einem vereinfachten und kostengünstigen Reglerkonzept ohne Drehmomentbegrenzung. Die zum Durchfluss passende Ventilgröße sorgt für niedrige Durchflussverluste, eine Absenkung des LS-Drucks sowie eine verminderte Verlustleistung. So kann sowohl der Verbrauch als auch die Wärmeentwicklung positiv beeinflusst werden. Die eingesetzten Filter verfügen über eine große Schmutzaufnahmekapazität. In Verbindung mit einem geringen Durchflusswiderstand wird das System hervorragend geschützt. Weil sich gleichzeitig der Wartungsaufwand verkleinert, erhöhen sich die Betriebssicherheit und die Langlebigkeit aller Komponenten. Umschlaggeschwindigkeit erhöht Das Ergebnis: Die Terex Leercontainerstapler sind noch schneller und energieeffizienter und die Umschlaggeschwindigkeit wird erhöht. Für TPS bedeutet das geringere Gesamtkosten und eine Lösung aus einer Hand, mit der sie ihren Kunden einen Mehrwert im Wettbewerb bieten können. „An unseren Standorten in Lentigione und Montceau les Mines, Frankreich arbeiten wir seit vielen Jahren intensiv mit Parker zusammen. In dem aktuellen Projekt war Parker eine von mehreren Optionen. Ausschlaggebend war dann das gute Preis-Leistungs-Verhältnis: Mit Parker war es uns möglich, unsere Kostenziele bei gleichzeitigem Erhalt hochwertiger Technik einzuhalten. Dazu haben die ausführ liche Beratung bei der Auslegung des Gesamtsystems, die pünktliche Lieferung der Komponenten sowie eine hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität während der Phase der Inbetriebnahme beigetragen“, erläutert Hegewald von TPS. Auch Horst Mayer, Account Manager Mobile Construction bei Parker, sieht in den schnellen Reaktionen auf die Anforderungen des Kunden und die globale Aufstellung die Grundlage für die erfolgreiche Zusammenarbeit: „Der globale Aspekt gehörte mit zu den großen Pluspunkten unseres Angebotes. Internationale Experten als Muttersprachler in jedem Land, dazu eine exzellente Verfügbarkeit von Ersatzteilen und kurze Lieferzeiten sowie ein starker Fokus auf unseren Servicegedanken haben ermöglicht, dass wir die Konstruktion schnell und genau auf den Kundenwunsch abstimmen konnten.“ Hegewald abschließend: „In Zukunft will TPS sein Produktportfolio kontinuierlich weiterentwickeln. Wir werden den eingeschlagenen Weg weitergehen und uns dabei auch auf die Geräte am oberen Ende der Palette fokussieren. In diesem Zusammenhang werden wir ebenfalls Lösungsvorschläge von Parker berücksichtigen“. www.parker.com 22 Mobile Maschinen 3/2016 GSC.indd 1 11.05.2016 09:13:06

SPECIAL I MATERIAL HANDLING Einfach online mieten Die Miete von Maschinen gewinnt stetig an Beliebtheit. Doch in Zeiten einer Nachfragesteigerung können die bisherigen Mietkonzepte eine schnelle Anmiete erschweren. Das Berliner Unternehmen Klickrent macht es sich seit 2014 zur Aufgabe, eine einfache Onlinelösung für die Herausforderungen im Mietgeschäft zu etablieren. Entstanden ist ein Marktplatz für das Mieten und Vermieten von Maschinen, Geräten und Zubehör. In 13 verschiedenen Kategorien, vom Rad lader bis zum passenden Anbauteil, bietet Klickrent ein Angebot von mittlerweile über 550 Produkten. Dabei kann der Mieter aus einer Reihe von Mietpartnern wie Zeppelin Rental, Sulzer oder Mobiheat zurückgreifen. Aber auch kleinere und regionale Partner stellen ihre Maschinen zur Miete bereit. Auf der CeMAT wird Klickrent am Stand H29/1 in Halle 25 zu finden sein. www.klickrent.com/de Lösungen für den Materialtransport Curtiss-Wright wird mit seinen Marken PG Drives Technology, Penny & Giles sowie Williams Controls auf der CeMAT 2016 in Hannover vertreten sein. PG Drives Technology zeigt den C3-CE Motor Controller. Er entspricht der EN ISO 13849 Category 3 Hardwarearchitektur. Penny & Giles wird die Drehwinkelsensoren SRH301 und 302 präsentieren. Sie überzeugen durch Ihr schmales Bauform (17,3 mm) und Schutzart IP69K. Darüber hinaus wird der kontaktlose und somit verschleißfrei arbeitende Drehwinkelsensor NRH300DP zu sehen sein. Williams Controls wird mit einer Reihe seiner elektronischen Gaspedale vertreten sein, darunter das WM-558. Dieses nutzt ebenfalls die kontaktlose Hall-Sensor-Technologie und ist für zahlreiche Mobilanwendungen geeignet. Curtiss-Wright finden Sie auf der CeMAT am Stand C14 in Halle 26. www.curtisswright.com Clevere Lösungen erleichtern die Arbeit Your move? We’ll drive. Sie treiben mobile Arbeitsmaschinen zur effizienten und energiesparenden Arbeit: Lösungen aus dem elektronischen Hard- und Softwarebaukasten von Rexroth. Flexibel verbaut in vielfältige Antriebs- und Steuerungssysteme, ermöglicht Rexroth Mobilelektronik intelligente Höchstleistungen – in Lagerhallen und freier Wildbahn. Fest steht: Mit mobilelektronischen Komponenten von Bosch Rexroth steuern Sie sicher in Richtung Erfolg. Besuchen Sie uns auf der CeMAT – Halle 26, Standnummer L28. Bosch Rexroth AG boschrexroth.de/mobilelektronik Mobile Maschinen 3/2015 23