Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 3/2015

Mobile Maschinen 3/2015

EDITORIAL Virtuell oder

EDITORIAL Virtuell oder real? Liebe Leserinnen und Leser, für junge Menschen scheint dies keine Frage zu sein: Ihre Tageszeitung blättern sie nicht, es wird gewischt oder gescrollt. Eine Konversation im klassischen Sinne – neudeutsch sagt man wohl face-to-face – findet nur noch stark eingeschränkt statt, man „whats-appt“ heutzutage. Und kommt beim Ballerspiel die Anzeige „Game over“ drückt man einfach auf Neustart und die virtuelle Welt ist wieder im Lot. Das wahre Leben funktioniert allerdings anders. Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Stiftungslehrstuhls für Mobile Arbeitsmaschinen am Karlsruher Institut für Technologie brachte es Dr.-Ing. Heribert Reiter, Geschäftsführer von AGCO-Fendt, auf den Punkt: „Am Ende des Tages müssen wir mit unseren Maschinen, die von der stetig wachsenden Weltbevölkerung dringend benötigten Nahrungsmittel in ausreichender Menge und Qualität produzieren. Hunger lässt sich nun einmal virtuell nicht bekämpfen.“ Übrigens: Das Bild entstand während der Hannover Messe mit Hilfe einer sogenannten Green-Box und eines Bildbearbeitungsprogramms; die Produktionshalle habe ich nie von innen gesehen. Lassen Sie sich von niemandem ein X für ein U vormachen; erhalten Sie sich den Blick für die Realität. Dies empfiehlt Ihnen SEILZUGSENSOREN FÜR WEG, LÄNGE & POSITION Einfach, präzise und genau Verschiedene Modelle mit Messbereichen von 50 mm bis 50 m Auch kundenspezifische OEM-Serien Für schwierige industrielle Umgebung Verschiedene Ausgänge: Encoder, Potentiometer, Strom, Spannung Einfache Montage und Bedienung Ihr Michael Pfister (Chefredakteur) m.pfister@vfmz.de Tel. +49 8542 1680 www.micro-epsilon.de/wire

Ausgabe