Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 3/2015

Mobile Maschinen 3/2015

ANTRIEBE UND

ANTRIEBE UND ANTRIEBSELEMENTE I GETRIEBE Die treibende Kraft für den Taxibot Spezielle Verteilergetriebe für Flugzeug-Schlepper Umweltschonend, lärmreduzierend und kraftvoll – über diese Eigenschaften verfügen die am Frankfurter Flughafen getesteten Taxibots. Das Verteilergetriebe für die Schlepper entwickelte die Stiebel Getriebebau GmbH & Co. KG. S eit Februar 2015 gibt es neue Verkehrsteilnehmer am Flughafen Frankfurt: Die Taxibots. Die Schlepper ziehen Flugzeuge des Typs 737 vom Gate bis zur Startbahn. Vollbeladen wiegen diese mehr als 60 t. Im zukünftigen Einsatz ist der Taxibot sogar für noch größere Passagierflugzeuge ausgelegt, wie Flugzeuge des Typs 757 mit einem Startgewicht von 120 t. Da der Schlepper vom Cockpit aus bedient wird, können die Triebwerke bis zur Runway ausgeschaltet bleiben, wodurch pro Startvorgang etwa 700 kg Kerosin eingespart werden. Mit seinem 950 PS star‐ ken Hybridsystem, bei dem zwei Dieselmotoren zwei Stromgeneratoren antreiben, bringt es der Taxibot auf eine maximale Zuggeschwindigkeit von 42 km/h. Leichtes Verteilergetriebe Für den Schlepper entwickelte die Stiebel Getriebebau GmbH & Co. KG am Produktionsstandort Waldbröl ein abgestimmtes Verteilergetriebe: das TLD 4588. „Die Herausforderung war zum einen die größtmögliche Effizienz des Motors, was die Umwandlung des Drehmoments und die Leistungskraft betrifft. Schließlich müssen hier gewaltige Flugzeuge bewegt werden“, so Paul Hermann Schumacher, Geschäftsführer von Stiebel-Getriebebau. Eine weitere Komponente, die ebenfalls berücksichtigt werden musste, ist das Gesamtgewicht des Taxibots selbst. Hier leistete Stiebel mit seinem TLD 4588 Getriebe in besonderer Leichtbauweise, mit einem einteiligen Blockgehäuse in Aluminiumlegierung, einen wichtigen Beitrag. Im Praxistest bewährt, bringt das TLD 4588 Zweifach-Verteilergetriebe die Kraft des Taxibot-Dieselmotors mit 700 kW Leistung auf den Punkt, um die Flugzeuge zu bewegen. Die erhöhte Wärmeabfuhr wird durch das leichte Aluminiumgehäuse, die große Gehäuseoberfläche und großzügige Lüftungsöffnungen im SAE-Gehäuse ermöglicht. Für regelmäßige technische Kontrollen sorgt die Inspektionsöffnung des Stiebel‐ Getriebes für einen guten Zugang und unterstützt damit eine zeiteffiziente Wartung. Für denkbare Anwendungen in anderen Fahrzeugen kann das Verteilergetriebe auf Wunsch durch optionale Ausstattungen, z. B. ein spezielles Schmiersystem mit horizontalem Tauchrohr im Ölsumpf oder anderen Drehzahlkombinationen, modifiziert werden. Bilder: Aufmacher TLD, 01 Stiebel-Getriebebau www.stiebel.de Der Einsatz von Taxibots Das TLD 4588 Getriebe in Leichtbauweise mit einteiligem Blockgehäuse in einer Aluminiumlegierung Optimierte Wärmeabfuhr Sehen Sie in diesem Video den Einsatz und die Funktionsweise von Taxibots http://bit.ly/Taxibots 20 Mobile Maschinen 3/2015

Components for your Equipment. Komponenten von Liebherr lösen unterschiedlichste Aufgaben in einer Vielzahl von Baumaschinen, Mininggeräten und anderen Off-Highway-Fahrzeugen. Beispiele sind unter anderem Axialkolbeneinheiten in Raupenfahrzeugen, Schwenkantriebe in Baggern, Großwälzlager in Kranen und Frequenzumrichtersysteme in Mininggeräten. Die frei programmierbare Liebherr Compact Control Unit ist optimal für kleine bis mittlere mobile Maschinen im On- und Off-Road-Einsatz geeignet. Liebherr-Components AG Postfach 222 5415 Nussbaumen AG, Schweiz Tel.: +41 56 296 43 00 E-Mail: info.cos@liebherr.com www.liebherr.com

Ausgabe