Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 2/2016

Mobile Maschinen 2/2016

BAUMA

BAUMA 2016 Heavy-Duty-Kugelhülsen für höchste Belastungen und lange Standzeit Für intensive Einsatzbereiche, z. B. bei der Bodenbearbeitung, bietet GKN Walterscheid jetzt eine neue Heavy-Duty-Kugelhülse an, die sich durch gesteigerte Ansprüche an Material, Fertigungsprozess und damit mehr Sicherheit und Langlebigkeit im praktischen Einsatz, auch unter schwierigen Bedingungen, auszeichnet. Zum Einsatz kommt bei der „schwarzen Kugel“ ein chromlegierter Wälzlagerstahl. Dieser wird allerdings in einem abgestimmten Wärmebehandlungsprozess veredelt und durch eine kathodische Tauchlackierung gegen Rost geschützt. Im Rahmen dieses Herstellungsprozesses entsteht auch die typisch schwarze Farbe der Beschichtung. Für die Bearbeitung der Kugelhülse haben die Walterscheid-Ingenieure extrem kleine Fertigungstoleranzen vorgegeben, sodass ein verschleißförderndes Spiel zwischen den einzelnen Kuppelelementen minimiert wird. Verfügbar ist die Heavy-Duty-Kugelhülse für die Cat. 3 und Cat. 4. www.gkn-walterscheid.de Kugelzapfen mit Gelenklagerbuchse per Hand einbauen Die schmier- und wartungsfreien igubal Clips-Gelenklagerbuchsen (ZCLM-06-10) von Igus lassen sich von Hand montieren. Die 06 steht für einen Kugelzapfen in der Größe M6, die 10 in der Bezeichnung für die Blechstärke der Aufnahme in mm. Anwendungsgebiete sind Koppelstangen, Doppelgelenklager oder andere Lösungen zur Ansteuerung von Verbindungsstangen. Im Innern der Buchse befindet sich eine sphärische Aufnahme für den Kugelzapfen. Die Kugelzapfen sind in verzinktem Stahl oder Edelstahl erhältlich. Die Haltekraft von 120 N bleibt dabei auch nach mehrmaligem Ein- und Ausbau erhalten. Die Clips-Gelenklagerbuchse besteht aus dem selbstschmierenden und trockenlaufenden Werkstoff iglidur J. www.igus.de/presse Mechanische und elektronische Druckschalter Suco hat zwei neue Druckschalter-Serien herausgebracht: Die mechanischen Plus-Druckschalter mit Schlüsselweite 24 und die elektronischen Druckschalter Performance. Die Plus- Druckschalter haben als Öffner oder Schließer integrierte Anschluss-Stecker wie Deutsch, AMP Superseal oder M12 x 1. Ihre Diagnosefunktion umfasst Kurzschluss- und Kabelbrucherkennung, Überspannungsschutz und aktive Reduzierung der EMV-Emissionen. Sie überwachen neben Systemdrücken auch andere Systemsituationen. Die Performance-Schalter basieren auf Keramiksensoren mit Dickschicht-Technologie. Sie haben dieselben Standardgehäuse wie die mechanischen Druckschalter. www.suco.de Gummimischung für hochelastische Antriebskomponenten Die Gummimischung Y von Reich für hochelastische und elastische Antriebskomponenten ist ein Elastomer mit vergleichbaren dynamischen Eigenschaften wie Natur- und Synthesekautschukmischungen. Es ist damit ebenso hochbeanspruchbar und bei Umgebungstemperaturen von -25 bis 120 °C einsetzbar. Im ersten Schritt wurde die Y-Mischung in einer Shorehärte von 65 ShA unter der Bezeichnung NY entwickelt. Das Material ist sowohl für druck- als auch scherbelastete Bauformen geeignet. Neben den Kupplungen des Herstellers Arcusaflex, Arcusaflex-VSK und TOK ist die Mischung auch für kundenspezifische Lösungen einsetzbar. www.reich-kupplungen.de bauma, Halle A4, Stand 511 www.reich-kupplungen.de Tastaturen für modulare Bedienlösungen Die Tastaturmodule K2000 von Graf-Syteco können mit den Displays des Automatisierungsspezialisten zu maßgeschneiderten Bediengeräten kombiniert werden. Sie sind mit fünf, vier oder drei Tasten der Größe 15 x 15 mm erhältlich. Die Tasten lassen sich individuell und unabhängig voneinander beleuchten. Wahlweise können einzelne Tasten auch durch digitale Potentiometer ersetzt werden. Durch die Kombination mehrerer Module lassen sich auch größere Tastaturen flexibel zusammenstellen. Die Tastaturmodule bilden zusammen mit den Bediengeräten – zum Beispiel aus der D-Serie – einen Systembaukasten, mit dem sich kundenspezifische Bedienlösungen realisieren lassen, ohne dass dazu eine Elektronikentwicklung notwendig wäre. Sie erfüllen alle gängigen Prüfnormen bezüglich EMV, Vibration und Schock. Damit sind sie für mobile Maschinen geeignet, beispielsweise für Bau- und Landmaschinen oder Kommunalfahrzeuge. www.graf-syteco.de 44 Mobile Maschinen 2/2016

BAUMA 2016 Abgasnachbehandlungssystem für Dieselmotoren Stufe V Auf der bauma 2016 stellt das Unternehmen Liebherr seine Lösung für die Einhaltung der EU-Dieselmotoren-Emissionsrichtlinien der zukünftigen Stufe V vor. Der SCR-Filter ist bereits für Motoren der Stufe IV sowie für den Einsatz in der Schweiz zertifiziert. Gleichzeitig ist der SCR-Filter mit den für Dieselmotoren der Stufe V geplanten Regelungen konform. Das System ist Teil des Liebherr-Motorenbaukastens und dadurch mit allen Motoren der Baureihen D93, D94 und D95 kompatibel. Zudem besteht es aus einem DOC- und einem SCR-Katalysator sowie einem SCR-beschichteten Partikelfilter. Der DOC-Katalysator ist wartungsfrei und der beschichtete Partikelfilter wird passiv regeneriert. Der Verbrennungsprozess wurde so optimiert, dass nur wenige Partikel entstehen, die vom SCR-Filter zurückgehalten werden müssen. Damit können die Wartungsintervalle auf mehr als 4500 Bh ausgedehnt werden. Mit der Entwicklung von Motor, Einspritzsystem, Motorsteuerung und Abgasnachbehandlung kann Liebherr eine hohe Systemintegration realisieren. Damit werden hohe Wirkungsgrade bei gleichzeitig geringem Kraftstoffverbrauch erzielt. Für Motoren bis 560 kW beinhaltet das weiterentwickelte Motorsteuergerät ECU3 als All-in-One-Lösung alle Steuerungs- und Regelungsfunktionen, sowohl die des Motors als auch die der Abgasnachbehandlung. www.liebherr.com Display und Toolkit für maßgeschneiderte Mobilanwendungen Das Unternehmen Parker Hannifin präsentiert auf der bauma 2016 das Pro-Display-10. Mithilfe des 10-Zoll-Touchscreen- Displays und dem „Parker UX Software“-Toolkit, mit dem Apps erstellt werden können, lassen sich komplexe Steuerungssysteme für mobile Maschinen entwickeln. OEMs können so interaktive Mensch-Maschine-Schnittstelle (MMS)-Anwendungen realisieren. Das Toolkit ist ein Programmierwerkzeug für die Erstellung von MMS-Anwendungen, z.B. zur Instrumentierung. Entwickelt wurde sie, um die Systemfunktionalitäten zu implementieren und in kundenindividuellen Apps separieren zu können. Das Toolkit basiert auf der Programmiersprache QML und bietet Drag-and-Drop-Funktionalität. Weiterer Vorteil von Parkers Lösung ist die Reduzierung von Systemausfallzeiten durch Nutzung von Anwendungen wie Diagnostik, Prognostik, integrierte Dokumentation und Geofencing. Kunden werden zwischen Prime- und Advanced-Versionen des Pro-Display-10 mit IP65-Gehäuse wählen können. Beide verfügen über einen 10,1-Zoll-IPS- LCD (264 x 181 x 52 mm) mit kapazitiven Touchscreen, ARM-Cortex-A9-Prozessor und 2-Gigabyte-Flash- Speicher. Zur Verbindung mit anderen Systemen ist das Display mit vier CAN-Kanälen, zwei USB-Schnittstellen, RS232, Ethernet, Bluetooth und Wifi ausgestatten. www.parker.com SHOULD BE A VOLKSWAGEN ENGINE. www.volkswagen-antriebssysteme.com Mobile Maschinen 2/2016 45

Ausgabe