Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 2/2016

Mobile Maschinen 2/2016

BAUMA I SPECIAL Immer

BAUMA I SPECIAL Immer einen Schritt voraus Halle B4 Stand 212 Motorenprogramm für die Abgasnorm Stufe V 2019 ist es dann soweit: die Abgasnorm Stufe V tritt in Kraft. Doch bereits drei Jahre früher wird sie die bauma 2016 beherrschen. Auch Scania wird dank des modularen Produktsystems und seiner Kompetenz in der technischen Entwicklung bereits in München Stufe-V-konforme Motoren vorstellen. Das Motorenangebot von Scania verbindet Leistung mit Wirtschaftlichkeit und verfügt über intern entwickelte Motorsteuerungs- und Abgasreinigungssysteme. Der neue, Stufe-V-konforme Motor basiert auf modernster Technologie. Alle drei Plattformen des Scania Motorenprogramms – 9 Liter, 13 Liter und 16 Liter – decken zusammen ein Leistungsspektrum von 202 bis 566 kW ab. „Die Industriemotoren von Scania basieren auf unseren erfolgreichen Euro-6-Motoren für den Einsatz auf der Straße“, so Anders Liss, Vice President Sales bei Scania Engines. „Unsere ersten Euro-6-Lkw-Motoren wurden 2012 eingeführt und haben sich seither bestens bewährt.“ Eigenentwickelte Systeme Wichtige Voraussetzungen für das Segment der Industriemotoren sind hohe Verfügbarkeit, großzügiges Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, hervorragende Kraftstoffwirtschaftlichkeit und promptes Ansprechverhalten. Die neue Scania Motorenbaureihe trägt diesen Anforderungen Rechnung. Die Entwicklung der Motorregelung sowie der Kraftstoffeinspritz- und Abgasreinigungssysteme erfolgte im Hause Scania selbst. Das neue Motorenangebot basiert auf der gleichen Plattform wie frühere Baureihen, sodass für Erstausrüster beim Wechsel zur Stufe V nur minimale Investitionen anfallen. Die wichtigsten Eigenschaften des neuen Motorenprogramms sind die Wartungsfreundlichkeit durch modulare Architektur mit einzelnen Zylinderköpfen, die Scania XPI Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung, die Abgasnachbehandlung mit SCR und DPF, das eigenentwickelte Motorregelungssystem sowie der Abstreifring zur Verhinderung von Rußablagerungen im oberen Kolbenbereich. Diese Eigenschaften 24 Mobile Maschinen 2/2016

Scania Parts Logistics Anfang Dezember stellte das Unternehmen das Lager- und Servicekonzept der Scania Parts Logistics im belgischen Opglabbeek vor. Scania garantiert für seine Servicestandorte bei Bestellung bis 18:00 Uhr eine Lieferung bis spätestens 07:00 Uhr am nächsten Morgen. Zu diesem Servicenetz gehören in Deutschland 155 Scania Dienstleistungsstützpunkte, davon 44 für Motoren zertifizierte Werkstätten. In Österreich gibt es insgesamt 16 Servicestandorte (12 Werkstätten). Um das ehrgeizige Lieferversprechen zu halten, baut das Lager in Opglabbeek mit 120 000 m² Fläche auf maximale Flexibilität und Verfügbarkeit. 550 feste Mitarbeiter bearbeiten täglich etwa 26 000 Aufträge. Die Ausmaße der rund 115 000 Ersatzteile, die bevorratet werden, reichen dabei von Unterlegscheiben bis hin zu 16-Liter-Motoren. Ein Blick ins Lager in Opglabbeek MOVE WITH OUR EXPERIENCE Check Valves Relief Valves Calibrated Orifices erweisen sich bei Anwendungen mit geringer Last als äußerst hilfreich. Um sämtliche Aspekte der Motorleistung steuern zu können, hat Scania eine neue Generation von Motorregelungssystemen entwickelt. Zu den vielen gesteuerten Funktionen zählen Kraftstoffeinspritzung, Abgasnachbehandlung, Ladeluft und Motorbetriebstemperatur. Das Steuergerät ist an der kühlen Seite des Motors angebracht. Flow Controls Safety Screens SCR für industrielle Anwendungen Seit mehreren Jahren verwendet Scania die SCR-Technologie (selektive katalytische Reduktion) für die Abgasnachbehandlung bei Lkw und Bussen. Derzeit geht Scania bei Scania Lkw zu einer reinen SCR-Lösung in Verbindung mit Dieselpartikelfiltern über. Die reine SCR-Lösung wird für industrielle Anwendungen nutzbar gemacht, bei denen Eigenschaften wie promptes Ansprechverhalten des Motors, großzügiges Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und hervorragende Kraftstoffwirtschaftlichkeit gefordert sind. Um es Kunden zu ermöglichen, die Frist von 2019 mit einem ausgereiften OEM-Produkt zu erfüllen, stellt Scania Prototypen der Stufe-V-konformen Motoren weit vor der Zeit für den Einbau zur Verfügung. Das normale Wartungs- und Ölwechselintervall für das neue Motorenprogramm beträgt 500 Stunden. Gemeinsame Komponenten zwischen den verschiedenen Motorbaureihen senken die Kosten für die Teileversorgung und gewährleisten ein Höchstmaß an Verfügbarkeit. Auch die Schulung der Mitarbeiter wird durch die hohe Komponentengemeinschaft der Teile innerhalb verschiedener Motorserien erleichtert. www.scania.de Restrictor Checks Betaplugs Shuttle Valves Airbleed LEE Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH Am Limespark 2 · 65843 Sulzbach Telefon 06196 / 7 73 69 - 0 E-mail info@lee.de · www.lee.de