Aufrufe
vor 1 Jahr

Mobile Maschinen 2/2015

Mobile Maschinen 2/2015

NACHRICHTEN 10. IFK 2016

NACHRICHTEN 10. IFK 2016 – Call for Papers Das 10. Internationale Fluidtechnische Kolloquium (IFK) findet vom 8. bis 10. März 2016 in Dresden statt. Als eine der weltweit wichtigsten Tagungen im Bereich der hydraulischen und pneumatischen Antriebs-, Steuerungs- und Regelungstechnik hat sich das IFK als zentrale Austauschplattform für Experten der Branche in Europa etabliert. Es bietet im internationalen Rahmen Anwendern, Herstellern und Wissenschaftlern die Möglichkeit, Innovationen zu präsentieren und über Entwicklungstrends zu diskutieren. Das IFK lebt von interessanten und hochwertigen wissenschaftlichen Beiträgen. Alle Interessenten, die ihre aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten vor einem breiten Publikum vorstellen möchten, sind herzlich dazu eingeladen, einen Beitrag zum 10. IFK zu leisten. Hierfür ist das Einreichen einer englischen Airtec mit Lieferanten-Innovationspreis ausgezeichnet Airtec Pneumatic ist auf dem Lieferantentag des Landmaschinen-Herstellers Agriculture Company International (AGCO) in Paris mit dem EAME Supplier Award im Bereich Engineering & Innovation ausgezeichnet worden. Das auf pneumatische Steuerungstechnik spezialisierte Unternehmen wurde für die Entwicklung des Steuerblocks einer pneumatischen Reifendruckregelanlage für Landmaschinen ausgezeichnet, mit der sich der Reifendruck im Fahrbetrieb an unterschiedliche Bodenverhältnisse anpassen lässt. Umgesetzt hat Airtec dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem Traktorenhersteller Fendt, einer der Kernmarken von AGCO. Den Preis nahmen der Verkaufsleiter Ralf Rehmeier und die Assistentin der Geschäftsleitung Ingrid Huber entgegen. AGCO verleiht die Auszeichnungen für seine besten Lieferanten seit 2012. www.airtec.de oder deutschen Kurzfassung bis spätestens 31. Mai 2015 online unter www.ifk2016.com/submitpaper erforderlich. Dort findet man die Vorlagen, die zur Anfertigung der Kurzfassungen zu verwenden sind. Der Kurzfassung soll deutlich die technische Innovation zu entnehmen sein. Das IFK widmet sich anwendungsbezogenen Themen aus Stationärhydraulik, Mobilhydraulik und Pneumatik. Es werden detaillierte Betrachtungen von hydraulischen, aktorischen und sensorischen Komponenten sowie von fluidtechnischen Grundlagen dargeboten. Unter dem Überbegriff intelligenter Systeme werden die Aspekte Systemintegration und Sicherheit, Steuerung fluidtechnischer Strukturen sowie Energie, Thermik, Umwelt und Prozess beleuchtet. Die genannten Themenfelder dienen der Anregung für einen interessanten und gerne auch außergewöhnlichen wissenschaftlichen Beitrag. www.tu-dresden.de/mwifd Sicherheit für Bediener mobiler Maschinen Die Tagung „Mobile Machines – Sicherheit und Fahrerassistenz für mobile Arbeitsmaschinen“ vom Hanser Verlag findet am 5. und 6. Mai in Karlsruhe statt. Sie geht auf die zunehmende Elektrifizierung und Automatisierung bei mobilen Arbeits maschinen im Land-, Bau- und Kommunalbereich ein. Dabei ist die Frage der Sicherheit bei steigenden gesetzlichen Anforderungen von großer Bedeutung. Vertreter von Aebi Schmidt, Bauer, Bosch Rexroth, Claas, Hamm, Jungheinrich, Still und Volvo geben in Vorträgen Einblick in aktuelle Entwicklungen. Teil der Veranstaltung ist auch eine Besichtigung bei Herrenknecht in Schwanau-Allmannsweier. www.hanser-tagungen.de/arbeitsmaschinen www.hanser.de WIR SCHAFFEN DIE VERBINDUNG ZWISCHEN MENSCH & MASCHINE Ihr kompetenter Partner für die Entwicklung und Herstellung kundenspezifischer Eingabesysteme EINGABESYSTEME · für mobile und stationäre Anwendungen · individuell modifizierbar Richard Grießbach Feinmechanik GmbH · Im Biotechnologiepark · 14943 Luckenwalde · www.griessbach.de

NACHRICHTEN Wisspeintner-Brüder steigen in Geschäftsführung ein Der Sensorik- und Messtechnik-Hersteller Micro-Epsilon hat zum Jahresanfang zwei neue Mitglieder der Geschäftsführung bekommen. Bei einem Festakt im Januar übergab Johann Salzberger (Bild r.), der sich in den Ruhestand verabschiedete, an seine Nachfolger. Dr. Alexander Wisspeintner (2.v.r.) übernahm die Bereiche Informationstechnologie, Softwareentwicklung und Organisation, sein Bruder Dr. Thomas Wisspeintner (2.v.l.) das Marketing, den Vertrieb und den kaufmännischen Bereich. Prof. Dr.-Ing. Martin Sellen (l.), der bereits 2012 auf Karl Wisspeintner gefolgt war, bleibt für die Entwicklung und Produktion verantwortlich. www.micro-epsilon.de Neue App unterstützt Auslegung von Lagerungssystemen Das Unternehmen Contitech erweitert seine mobilen Serviceanwendungen. Zum Angebot gehört nun auch die kostenlose App Viprotect zur Schwingungsmessung und zur vereinfachten Auslegung elastischer Lagerungen. Sie kann zur Analyse unterschiedlicher Systeme in der Industrie und für Messungen vor Ort eingesetzt werden. Damit ergänzt sie die professionelle Analysetechnik. Viprotect gibt Produktvorschläge zur Lagerung von mobilen oder stationären Motoren, Maschinen und nahezu allen Geräte in industriellen Anwendungen. Nutzer können per Kontaktformular weitere Informationen anfordern. Für die Analyse sind Angaben zur Masse des Systems, der Anzahl der Lagerpunkte und der Anregungsfrequenz nötig. Besonderer Clou: Ist die Anregungsfrequenz nicht bekannt, kann sie vor der Auslegung sogar mit der App ermittelt werden. In nur zehn Sekunden kann die mobile Anwendung sie direkt am Gerät messen. Dafür wird das Smartphone fest an die zu messende Struktur angelegt. Die App ist über den App Store von Apple kostenfrei erhältlich. Nutzer finden dort auch detaillierte Bedienungshinweise. Die App läuft auf dem Betriebssystem iOS 7. www.contitech.de Stabile Energiekette mit iF Design Award ausgezeichnet DICHTUNGSTECHNIK PREMIUM-QUALITÄT SEIT 1867 COG SETZT ZEICHEN: Das größte O-Ring-Lager weltweit. Die Energiekette EF2.21 von Igus ist mit dem iF Design Award für funktionelles Design ausgezeichnet worden. Das einteilige Kettenglied aus faserverstärktem Kunststoff mit angespritztem Öffnungssteg ist bei niedrigen Fertigungskosten sehr stabil. Üblicherweise sind schwenkbare Scharniere aus weichem Material gefertigt, was zu Lasten der Festigkeit geht. Die Energiekette lässt sich zudem schnell öffnen, befüllen und wiederverschließen. Der Hersteller hat sie eigenen Angaben zufolge in nur wenigen Monaten entwickelt. Der iF Design Award wird seit 1954 vom iF International Forum Design in Hannover vergeben und gilt als einer der bedeutendsten Designwettbewerbe weltweit. Es ist das 32. Mal, dass der Kölner Hersteller von Hochleistungskunstoffen mit dem Preis ausgezeichnet wurde. Präzisions-O-Ringe in 45 000 Varianten abrufbereit. www.igus.de Besuchen Sie uns in: Halle 19, Stand C54 13. - 17. April 2015 www.COG.de

Ausgabe