Aufrufe
vor 7 Monaten

Mobile Maschinen 1/2018

Mobile Maschinen 1/2018

HYDRAULIKSCHLÄUCHE I

HYDRAULIKSCHLÄUCHE I TITEL Wie Sie potenzielle Schlauchdefekte verhindern Ein Leitfaden zur Risikominderung Genau wie der menschliche Körper Venen zum Transport von Blut zu lebenswichtigen Organen enthält, enthalten viele mobile Maschinen Hydraulikschläuche, die den Systemkomponenten lebenswichtige Flüssigkeit zuführen, um einen effizienten Maschinenbetrieb sicherzustellen. Defekte können erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen nach sich ziehen. Der Hydraulikschlauch ist eine kritische Komponente, denn wenn er versagt, kann das ganze System zum Stillstand kommen. Die Lebensdauer des Schlauches Autor: Dimitar Atanasov, Produkt Sales Manager, Eaton Hydraulics, Çerkezköy, Türkei kann durch die Umgebung, in der die Maschine betrieben wird, stark beeinträchtigt werden und weltweit finden Sie mobile Maschinen, die unter sehr widrigen Bedingungen arbeiten. Für die Betreiber ist die ober ste Priorität sicherzustellen, dass die für die Produktivität eingesetzten Geräte funktionsfähig bleiben. Die kontinuierliche Betriebszeit ist äußerst kritisch, da ungeplante Ausfallzeiten zu enormen Betriebsverlusten führen können. Darüber hinaus zeigen Studien, dass 31 % des Schlauchversagens ein sogenanntes „Inside-Out“ sind, was vor allem durch Alterung verursacht wird. Nehmen wir zum Beispiel den Bergbau; dort hält eine typische Hydraulikschlauchanordnung in einer Bergbauanwendung zwischen 3 000 und 6 000 Stunden (typischerweise ein bis zwei Jahre). Nach dieser angegebenen Betriebszeit wird die sogenannte Schlauchseele spröde und verliert seine ursprüng liche Gummiform. Dies bedeutet für die Betreiber, dass sie ihren Wartungsplan einhalten müssen. OEMs in diesem Bereich sollten jedoch darauf achten, Schläuche zu verwenden, die mehr Zuverlässigkeit bieten. Die Kunden fordern von den Herstellern, dass sie die Entwicklung und Herstellung von 10 Mobile Maschinen 1/2018

Hydraulikschläuchen als Reaktion auf sich verändernde Marktkräfte weiterentwickeln. Dabei gilt es, verschiedene Schlüsselfaktoren unter die Lupe zu nehmen: n Impulszyklen Zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Betriebslebensdauer mobiler Maschinen werden Systemkomponenten abgebaut und verschleißen schließlich. Mit einem vorbeugenden Wartungszeitplan können Ausfallzeiten verringert werden und die Lebensdauer der Systemkomponenten kann verlängert werden, um die Betriebsfähigkeiten aufrechtzuerhalten. Trotz eines solchen Programms müssen die Schläuche ersetzt werden, da ihre Lebensdauer nicht unendlich ist. Bei Hydraulikschläuchen folgt die Qualifizierung der zu erwartenden Lebensdauer in der Regel einer Impulszyklusprüfung nach etablierten Industriestandards. Schläuche nach Norm EN857 Typ 2SC sind für bis zu 200 000 Impulszyklen geeignet, und obwohl dies von Bedeutung ist, sollten Schlauchhersteller aktiv nach Möglichkeiten suchen, Schläuche anzubieten, die diese deutlich verlängern. Eaton arbeitet kontinuierlich an Schlauch lebensdauern, die die Leistung erheblich verbessern. Eatons EC881-Schlauch hat eine spezifizierte Impulsdauer von einer Million Zyklen, die durch eine Schlauchseele der nächsten Generation erreicht wird, die extremen Schutz und Verstärkung bieten. OEMs können dadurch einen Wettbewerbsvorteil erzielen, indem sie ihren Kunden eine lange Lebensdauer für Maschinen bieten, und für Betreiber sorgen Schläuche mit einer Million Zyklen für eine verlängerte Betriebszeit und Betriebseffizienz. n Biegeradius Wenn es darum geht, Hydraulikschläuche zu spezifizieren, die an einer mobilen Maschine benötigt werden, ist der minimale Biegeradius ein wichtiger Faktor. Wenn der Schlauch nicht den erforderlichen Biege radius aufweist, kann er übermäßig beansprucht oder verformt werden, wodurch sich die Lebensdauer verkürzt. Der Trend geht zudem zu immer kompakteren mobilen Arbeitsmaschinen. Werden die Maschinen kompakter, müssen es die Komponenten erst recht tun. Schläuche nach Norm EN857 Typ 2SC erweisen sich in dieser neuen Umgebung als ungeeignet, da sie eine größere Strecke zurücklegen müssen, um um die Räume he rum verlegt zu werden, in die sie, aufgrund einer einschränkenden Biegung, einfach nicht hineinpassen. Für den OEM bedeutet dies, dass die Menge an Schlauch, die für die Arbeit benötigt wird, größer ist – dies erhöht die Herstellungskosten. Diese zusätz lichen Kosten müssen an den Endkunden übertragen werden und der Preis der Maschinen kann steigen. n Gewicht Wenn mehr Schlauch benötigt wird, erhöht sich das Gewicht der Maschine; dies ist ein Schlüsselfaktor, der direkt mit den Betriebskosten in Zusammenhang steht. Viele Industrien auf der ganzen Welt versuchen Maschinen „leichter“ zu machen, um die Effizienz zu verbessern. Die Gleichung ist ganz einfach: Je schwerer die Maschine, umso härter muss der Verbrennungsmotor arbeiten – je härter der Motor arbeiten muss, desto größer ist die Menge an benötigtem Kraftstoff – je mehr Kraftstoff benötigt wird, desto höher sind die Betriebskosten. Es ist offensichtlich, dass mehr Gewicht nicht akzeptabel ist. Standardschläuche, die hohen Drücken standhalten können, benötigen mehr Verstärkung. Wenn aber mehr Verstärkung hinzugefügt wird, werden die Schläuche wegen eines großen Biegeradius steif. Eaton hat für diese Problematik den Zweidraht-Dynamax EC881 entwickelt. Er bietet einen um 50 % besseren Biegeradius (1/3 SAE 100R2 Biegeradius bei 100 °C). IP54 Flanschwinkel CONFiX Schlauchführung sicher und geschützt Der Flanschwinkel CONFiX FWS-B dient zur direkten Einführung parallel gewellter Schutzschläuche. Flanschwinkel mit unverlierbarem Deckel schnelle, einfache Montage geeignet für hohe mechanische Belastungen für geschlossene Wellschläuche IP54 Biegeradien verschiedener Industrienormen im Vergleich. Beispiel: Nennweite DN12 (EC881-8) all about automation Friedrichshafen 07.03. – 08.03.18 Stand 506 www.icotek.com

Ausgabe